Architektur-Reisen: Osteuropa / Tschechien / Prag Letná-Plateau

Prager Avantgarde
Flanieren Sie mit uns fünf Tage durch die Prager Moderne (1900-1938)

 

Jugendstil - Kubismus - Funktionalismus

Von 1900 - 1938 war Prag ein faszinieren- 7 des Labor der Moderne. Architekten wie Josef Chochol oder Adolf Loos experimentierten mit neuen Bauformen, Franz Kafka und Franz Werfel mit Literatur, die Brüder Capek prägten den Begriff „Roboter“, Jaroslav Hašek erfand die erste politische Spaßpartei, und das „Befreite Theater“ der Polit-Clowns Voskovec und Werich parodierte dieses bunte Treiben. Erleben Sie Prag anders!

Teilnehmerzahl: 7 bis 17

Reisebegleitung: Arthur Schnabl
S. auch: LiterArthurHommage von Franz Lerchenmüller in der TAZ, 20.4.2014

Programm:

1. Tag: Anfahrt; Treffpunkt: Hotel Europa, 19 h.
Zu Fuß 10 Min. vom Hbf., im Taxi 5 Min. (Genaues im Anschreiben). Natürlich wohnen wir im Jugendstil-Hotel „Europa“ (siehe S. 34.) Große Atmosphäre, einfache Zimmer. Es wurde noch nicht luxussaniert, deshalb lässt sich die Zeit der alten„Belle Époque“ noch erleben. Zu Beginn ein Gang über den Wenzelsplatz, wo sich alle Baustile des 20. Jahrhunderts zu einer grandiosen urbanen Kulisse vereinen.

2. Tag: Zwei Villen – zwei Welten
Prag liegt uns zu Füßen, wenn wir vom Letná-Plateau durch die Chotek-Gärten zur Villa des symbolistischen Bildhauers František Bílek schlendern. Später sind wir im Stadtteil Støešovice, wo sich mitten in der Großstadt ein böhmisches Dörfchen erhalten hat. Ausgerechnet hier steht die berühmte „Villa Müller“ von Adolf Loos, die für kleine Gruppen geöffnet ist: eine Sensation nicht nur für Architekturfreunde. Eine Welt liegt zwi-schen Bíleks Symbolismus und Loos´ Rationalität.

3. Tag: Diamantene Klarheit – kubistischer Kosmos
Anfang des 20. Jhs. veränderte der Kubismus die Kunst radikal. Aber nur in Prag wurde aus der Avantgarde ein Gewerbe: Möbel, Fassaden, ja ganzeMietshäuser entstanden im kubistischen Stil. In seinen Kanten brach sich das Licht der neuen Zeit.Wir folgen den wichtigsten Beispielen kubistischen Bauens: vom Haus Diamant zu den Villen Josef Chochols. Höhepunkt: die der Öffentlichkeit nicht zugängliche „Legiobank“. Aber wir kennen den Herrn Direktor…

4.Tag:
Das Gemeindehaus ist der Höhepunkt des Prager Jugendstils und seines überschäumenden Schönheitswillens. Alle Künstler der tschechischen Sezession waren beteiligt, von Alfons Mucha bis Jan Preissler. Ausführliche Führung durch alle Räume! Danach braucht das Auge eine Diät: Von außen ist der Messebau von J. Fuchs eine Kiste, innen ein „Dom der Nüchternheit“, der sich aus Licht und Raum zusammensetzt. Hier ist die tschechische Kunst des 20. Jhs. zu Hause: die kubistischen Möbel und Gemälde Èapeks, die Fotografien Drtikols oder die Bühnenbilder V. Hofmanns. Sogar das „Befreite Theater“ aus den 30er-Jahren wird lebendig. Aber nur, wenn Siemitmachen.

5. Tag: Zeit im Glas und Kunst in der Moldau
Am Vormittag flanieren wir durch den schönen Stadtteil Vinohrady, wo zwei faszinierende Kirchen aus den 20er-Jahren auf uns warten. In der Herz-Jesu-Kirche ist die Zeit in Glas gefasst.Am Nachmittag lassen wir uns an der Moldau verzaubern: Wir schlendern auf der Insel Kampa zur AltenMühle, wo seit kurzem eines der schönsten Museen der Moderne geöffnet hat. Was soll man zuerst genießen, die Kunst oder die zauberhaftenAusblicke, die man auf die Moldau und die Stadt hat? Jedenfalls ein schöner Abschied von Prag. Oder ein Anlass, einige Tage länger zu bleiben…

6. Tag: Frühstück (und Heimfahrt)

Prag Karlsbrücke Reisen
Karlsbrücke. Foto von Josef Sudek

Die neue Formel: 5 + X = Prag
7 Tage ‚Stadt intensiv‘ sind manchen zu lang. Unser Vorschlag: Fahren Sie 5 Tage mit uns. Und wenn Sie Lust auf weitere Erkundungen bekommen, verlängern Sie einfach.

 

Leistungen

  • 5 Übernachtungen + Frühstück
        (Etagendusche/ WC; Waschbecken im Zi.)
        (Bei Du/WC im Zimmer: Aufpreis, siehe unten)
  • 2 Kompetente Reisebegleitungen
  • alle Fahrten in Prag
  • Führungen, Eintrittskarten
  • ausführliches Karten,- Lese- und Infomaterial


Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

 

Bei gelbem Punkt („nur noch wenige Plätze frei“)

findet die Reise natürlich sicher statt.

Maximalzahl der Mitreisenden: 17;

die Mindestteilnehmerzahl ist 7.


Um Ihnen (und uns, insbes. Reiseleitern und Hotels) Planungssicherheit zu geben, informieren wir Sie möglichst frühzeitig, sobald wir absehen, dass wir die Mindestzahl eventuell nicht erreichen. Im Allgemeinen wird dies 2-3 Monate vor Reisebeginn sein. Unsere letzte Rücktrittsmöglichkeit bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist 3 Wochen vor Reisebeginn.

Reise buchen Infoanforderung
Leistungen Technische Infos
AGBs Reiseversicherung
Seite drucken
Prag Literatur Reisen

Termine 2017
Reise ist zur Zeit nicht im Angebot.

 

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

 

Reise buchen Infoanforderung
Leistungen technische Infos
AGBs Seite drucken
Reiseversicherung

 

Hier ist unser erstes Hotel:

map-generator.net
(Zum Vergrössern bzw. zum Routenplaner auf roten Ballon klicken - dann in "Hierher" anderen
Reiseort oder Heimatort eingeben --> Enter)

 

Alle unsere Reisegebiete

 


Tschechien Prag Reisen

Reisen Kultur PragPrag, Villa MüllerReisen Tschechien UrlaubAktivreisen LiteraturGalerie Prag Reisen