Literarisch Reisen: Deutschland / Brandenburg / Rheinsberg

Literarische Wanderungen mit Fontane in der Mark Brandenburg

Auf den Spuren von Theodor Fontane,
Tucholsky, Grass, Delius, Alexis, de Bruyn ...


Eine Literaturreise
durch die erholsame malerische Mark Brandenburg, bei der Sie ganz ganz nebenher Neues, Schönes und Spannendes vom alten Fontane erfahren können. Denn sehr vieles vom natürlichen Reiz des von Fontane so liebevoll beschriebenen Landstriches ist geblieben. - Erfahren Sie mit uns, wie fantastisch schön es sein kann, beim Reisen gleichzeitig Landschaft, Literatur und Leute zu erleben.

Folgen Sie uns auf Wanderungen durch die einzigartige Park- und Schlösserlandschaft des seenreichen Havellandes, z. B. ins Sommerschloß der Königin Luise oder ins Kloster Lehnin und zur Wiege der Mark, der Stadt Brandenburg an der Havel. Alte Alleen begleiten uns weiter durch malerische Auen- und Teichlandschaft ins Ruppiner Land, vorbei an Ribbeck u. Wustrau nach Neuruppin. Wir besuchen Schloß Rheinsberg u. Kloster Lindow und wollen erkunden, warum dann und wann der Rote Hahn aus dem Stechlinsee aufsteigt.

Nicht nur Theodor Fontane und seine berühmten "Wan-derungen durch die Mark Brandenburg" kommen zu Wort. Auch Schriftsteller wie Friedrich de la Motte Fouqué, Willibald Alexis, Kurt Tucholsky, Friedrich Christian Delius, Günter Grass oder Günter de Bruyn werden uns begleiten. Ob durch malerische Dörfer und Städte oder entlang idyllischer Ufer u. Seen, ob zu Fuß, mit dem Dampfer oder der Kutsche unterwegs: immer werden Sie einen Blick in die Vergangenheit tun und Körper u. Geist in dem literarisch wie sinnlich reizvollen märkischen Landstrich erholen können. Wir wandern sehr beschaulich von 3 km bis max. 15 km. Bei längeren Strecken setzen wir Bus oder Bahn ein. Sie können auch, wie Fontane, mit der Kutsche fahren und werden die schöne Landschaft oft vom Wasser aus erleben.

Unsere Hotels sind für die Kulturreise ideal gelegen. Gute Küche, freundlich, komfortabel - aber auch mit einem besonderen Kultur-Flair, vor allem in Neuruppin.

PROGRAMM

Sa.: Anfahrt - Spaziergang durch Brandenburg
Treffpunk Hbf. Brandenburg, ca. 15 h (Genaueres im Anschreiben).
Von Berlin-Zoo gibt es eine Regionalverbindung im 30-min.-Takt, Brandenburg an: 14.59 h. Am Bahnhof erwartet Sie Ihre Reiseleiterin, die Brandenburger Bibliothekarin und bekennende Fontanee-Liebhaberin Nora Ilgenstein. Nach einer Kaffeepause unternehmen wir einen Rundgang durch den mittelalterlichen Stadtkern der alten Chur- und Hauptstadt der Mark. Kurze Fahrt zu unserem ersten Quartier (bis Di.): Kurths Landgasthaus in schöner, ruhiger Lage am Beetzsee. Einführungsabend.

So.: Antrittsbesuch bei Königin Luise
Ausflug nach Marquardt, um hier durch den schönen von Lenné angelegten Schlosspark zum ersten Mal auf Fontanes Spuren (L’Adultera) zu wandeln. Weiter nach Paretz, zum restaurierten Sommerschloss der Königin Luise. Von dort laufen wir (ca. 3 km) ins kleine Fischerstädtchen Ketzin, eingebettet in die idyllische Landschaft des havelländischen Luchs.

Mo.: „Die Havel ist ein aparter Fluß ...“
Vormittags eine reizvolle Wanderung (ca. 2 Stunden) entlang der Havel. Danach Fahrt zum einstigen Zisterzienser-Kloster Lehnin, dessen Umgebung Willibald Alexis so schön in seinem Roman „Die Hosen des Herrn von Bredow“ beschreibt. Es erwartet Sie eine kleine Überraschung. Am Abend im Hotel Vortrag und Gespräch mit einem Mitarbeiter des Fontane-Archivs Potsdam.

Di.: „Wag es getrost, du wirst es nicht bereuen“
Wir fahren in Fontanes Geburtsregion. Natürlich suchen wir den berühmten Ribbeck´schen Birnbaum. Dann zu den Flachmooren und sumpfigen Wiesen des Rhinluchs und ins Storchendorf Linum. Preußische Geschichte auf „Schritt und Tritt“ bei Fehrbellin und im Dörfchen Wustrau mit „dem alten Zieten“. Dann mit dem Schiff nach Neuruppin. Sie erleben die einzigartige Landschaft vom Wasser aus.
Unser zweites Hotel (bis Sa.) ist das „Alte Siechenhospital“. Aber keine Angst: liebevoll restauriert ist das älteste Fachwerkhaus der Stadt ein architektonisches Kleinod, wie geschaffen für unsere KulTour. Die Wirtin sorgt für freundlich-familiäre Stimmung.

Mi.: „Ein Apotheker, der ... von der Dichtkunst leben will, ist so ziemlich das Tollste“
Schöne Stadtführung durch Neuruppin, die preußischste Stadt überhaupt. Zwei große Söhne, Theodor Fontane und der Baumeister Karl Friedrich Schinkel, haben sie geprägt. Ein Erlebnis ist der Besuch des Heimatmuseums mit den „Fontane-Zimmern“. Nachmittags mit Bus in die Ruppiner Schweiz. Durch lichte Buchenwälder wandern wir am Binbach entlang von Bottenmühle nach Binenwalde. (Ca. 1,5 Stunden)

Do.: „Der Rote Hahn vom Stechlin“
Fahrt zum Kloster Lindow, dessen romantischer, efeuumrankter Klosterfriedhof zu Fontanes Lieblingsplätzen gehörte. Wir umrunden in gut zwei Stunden den Wutzsee. Für Schwimmer gibt es schöne Badestellen. Danach zum sagenumwobenen Stechlin-See, dem Fontane in seinem großen Roman „Der Stechlin“ ein Denkmal setzte. Ein LiteraTour-Ort schlechthin.

Fr.: „Nur in Rheinsberg bin ich wirklich glücklich gewesen!“
Mit der Regionalbahn ins geschichtsträchtige Städtchen Rheinsberg. Wir besuchen das Schloß und die Tucholsky--Gedenkstätte. Danach lustwandeln wir mit Lesungen und Gesprächen im Schlosspark wie einst Friedrich II. und sein Bruder Heinrich. Abschiedsabend

Sa.: Nach dem Frühstück Rückfahrt.
Für Zugfahrer: Gepäck wird zum Bahnhof transportiert, wir gehen 10 Minuten zu Fuß.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück
  • Kompetente Reisebegleitung
  • alle Fahrten laut Programm
  • Führungen, Eintritte
  • kleines Fontane-Essen
  • ausführliches Karten,- Lese- und Infomaterial

Termine 2017
Reise ist zur Zeit nicht im Angebot.
Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

 

Bei gelbem Punkt („nur noch wenige Plätze frei“)

findet die Reise natürlich sicher statt.

Maximalzahl der Mitreisenden: 17;

die Mindestteilnehmerzahl ist 7.


Um Ihnen (und uns, insbes. Reiseleitern und Hotels) Planungssicherheit zu geben, informieren wir Sie möglichst frühzeitig, sobald wir absehen, dass wir die Mindestzahl eventuell nicht erreichen. Im Allgemeinen wird dies 2-3 Monate vor Reisebeginn sein. Unsere letzte Rücktrittsmöglichkeit bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist 3 Wochen vor Reisebeginn.

Reise buchen Infoanforderung
Leistungen Technische Infos
AGBs Reiseversicherung
Seite drucken

Wanderungen mit Literatur: Fontane

Termine 2017
Reise ist zur Zeit nicht im Angebot.

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

 

Reise buchen Infoanforderung
Leistungen Technische Infos
AGBs Reiseversicherung
Seite drucken

Unser erstes Hotel:

Reiseroute

 

Anfahrt mit dem eigenen Auto

Ihre Adresse:

 

Alle unsere Reisegebiete
im Osten Mitteleuropas

 

Wanderungen Mark Brandenburg

 

 

Literaturreisen Mark Brandenburg

 

 

Fontane Literaturreisen

 

 

Literarische Reisen

 


Wanderungen Literatur

 

 

Literaturreise

 

 

Wanderungen mit Dichtern

 

 

Literaturreise

 

Wanderungen Literatur