Skiwandern / Winterreisen am Grenzkamm, im Nationalpark Bayerischer und Böhmischer Wald / Tschechien / Böhmerwald / Zwiesel / Falkenstein / Schachten / Modrava / Moldauquelle

Skilanglaufen entlang der Grenze
zwischen Bayern und Böhmen

Die schönsten Loipen im Bayerwald und Böhmerwald, auf den Schachten und in der ‚Niemandslandschaft’ an der Grenze.

Nur für routinierte Skilangläufer, die sich hügelige Touren mit 17-28 km (4-6 Std. Gehzeit) am Tag zutrauen.   
Zum Gepäcktransport (und für Notfälle) stehen Autos zur Verfügung.

Schneegarantie: Sie haben stornofrei Rücktrittsrecht, falls 3 Tage vor Reisebeginn am Bretterschachten Skilanglauf nicht möglich ist.

Reiseleiter ist der Initiator & Leiter von "Begegnung mit Böhmen",
Erwin Aschenbrenner
.

Dazu hilft bei einer Gruppe über 12 Teilnehmer ein langjähriger Stammkunde und Tourenkenner aus Köln mit, der begeisterte und herzlich-hilfsbereite Skitourenfan Wolfgang Fröse. Auch für ihn ist der Böhmerwald zur Lieblingsregion für Skitouren querfeldein geworden.

Hier eine Diashow zur Reise
mit Fotos unserer Reiseleiter und Reisekunden (2008-2010)

Skilanglauf: Grenzkamm Böhmerwald


Unsere beiden Unterkünfte gehören zu den höchstgelegenen im gesamten Böhmerwald.
Das erste Quartier, das Hotel zum Latschensee, ist der Ausgangspunkt für Touren auf die Schachten. Es hat einfache, aber angenehme Zimmmer (natürlich alle mit Du/WC). Die sehr gute Küche ist im ganzen Bayerwald beliebt.
Unsere Wirtin, Frau Ausborn, kann wunderbar erzählen. Geschichte und Geschichten aus dieser hochspannenden Kulturregion. Zum Beispiel birgt unser Nachbarhaus, ein malerisches Schloss der Poschingerdynastie, das wir an einem Abend besichtigen können, nicht nur viel spannende Adels-Geschichte.

Das 2. Quartier ist die höchstgelegene im Böhmerwald (1110 hm). Es ist das ehemalige Forsthaus Hajenka, der große Pferdestall ist heute der Gemeinschaftsraum (landestypischer Service und Essen). Die Pension war schon vor fast 20 Jahren ein Stammquartier unserer Langlaufreisen. Es wurde nun 2015 ganz neu renoviert mit einer großen Glasfront mit Blick auf den Böhmerwald.
Ab Herbst 2016 hat es zudem einen Wellnessbereich und Sauna!

Unsere Höhenloipen sind März schneesicher, die Talloipen oft auch.

Individuell sind auch Pausentage möglich. Z.B. für das nahe Nationalparkzentrum "Haus der Wildnis" oder für die Zwieseler Glashütten und Glas-Museen.

Schneegarantie: Sie haben stornofrei Rücktrittsrecht, falls 3 Tage vor Reisebeginn am Bretterschachten Skilanglauf nicht möglich ist. -->

Das Programm
(flexibel nach Wetter, Schnee, Laune ...)
Im folgenden stelle ich die Bergvarianten vor, die meist noch bis April möglich sind, wenn in den Tälern kaum mehr Schnee liegt.

Skitouren am Grenzkamm zwischen Bayern und Böhmen
Samstag: Treffpunkt Bhf. Zwiesel 16.58 h (= Ankunft der Waldbahn von Plattling. Dort 15.58 h Ankunft ICE 27 aus Hamburg, Köln, Frankfurt, Nürnberg ...; Weiterfahrt 16.06 h; die Waldbahn wartet im Allgemeinen.)
Nur 10 Minuten sind es mit dem Auto zum Gasthof / Pension "Zum Latschensee" im Bergdorf Buchenau. Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt kommen, können wir Sie ebenfalls mit Auto abholen.

Skitouren am Grenzkamm zwischen Bayern und Böhmen
Sonntag: Rundtour unterm Falkenstein:
Von Scheuereck gehen wir entlang dem Kollerbach hoch zum Albrechtschachten und über die Ruckowitzwiesen auf den Großen Falkenstein (1315 m; Mittagspause in der Schutzhütte am Gipfel. Sie hat eine wunderbare Gastronomie und sonntags immer offen).
Ein fantastischer und geheimer Weg mit großartigen Fernsichten führt zurück: durch die vom Jahrhundertsturm Kyrill verursachte Baum- und Wiesenwildnis zum Rindelschachten und von dort entweder entlang dem Kollerbach hinunter zum Weiler Scheuereck oder - für Fitte - über den Jährlingsschachten zurück bis zum Hotel in Buchenau. (18 oder 22 km)

Skitouren am Grenzkamm zwischen Bayern und Böhmen
Montag: Die Schachten unterm Rachel
Nur 4 km sind es zum Trinkwasserspeicher Oberfrauenau. Dort treffen wir unsere heutigen Begleiter, 2 Nationalparkranger. Sie führen uns auf bis zu 1200 m Höhe über die Haupt-Schachten (Verlorner Schachten, Hochschachten, Latschenfilz, Kohlschachten) zwischen Falkenstein und Rachel. Einsame, tief verschneite Hochwiesen, darauf einzelstehende Bergahorne und Fichten, eine fast unwirklich anmutende Weiße der Natur. Auf breiten Forstwegen geht es durch den Wald hinunter zu den Wiesen vor unserem Quartier in Buchenau, wo im späten Nachmittagslicht sich vor uns die Berglandschaft um den Zwiesler Winkel auftut. (22 km)

Skitouren am Grenzkamm zwischen Bayern und Böhmen
Dienstag: Schachten und Kiesruck
Direkt vom Haus geht es auf Forststraße und Wanderweg hoch zum Jährlingsschachten. Von dort machen die Fitten kürzere oder längere Abstecher zum Schachtenhaus oder in den verschwunden Böhmischen Weiler Gsenget und auf den vom Kyrill leergefegten Kiesruck-Gipfel (1265 m). Bei Nebel sind Aufstieg und Abfahrt zwischen den Baumstümpfen ein mindestens so beeindruckendes landschaftliches Erlebnis wie bei schönem Wetter. In letzterem Fall haben wir aber zudem eine Traumsicht über den halben Böhmerwald (Arber, Rachel, Lusen ...) und oft auch bis in die Alpen. (16 - 24 km)

Skitouren am Grenzkamm zwischen Bayern und Böhmen
Mittwoch: Weiterfahrt nach Böhmen (über Rachelbach u. Madern)
Die Fitten können vom Haus aus losgehen, über den Lindbergschachten auf spektakulären Wegen auf die Böhmische Seite, vorbei am Aussichtsturm des Polednik/Mittagsberg (1315 hm) und von dort hinunter Ins wunderschöne breite Rachelbachtal und auf einer wunderbaren Loipe immer abwärts vorbei an der Ahornsäge bis ins touristisch aufblühende Bergdorf Modrava/Madern, das "St. Moritz des Böhmerwaldes".Vermutlich dort das erste Böhmische Bier, danach geht es nur noch 2 km hoch nach Philippshütten. (22 km, anspruchsvoll)
Die Gemütlicheren fahren bis Prasily/ Stubenbach im Bus. Von dort sind es 18 km auf Loipen zum Quartier, wobei auch noch kurze Abstecher z.B. zum Stubenbacher Gletschersee oder auf den fantastischen Aussichtsberg Oblik/ Steiningberg (1225 m) möglich sind. (18-23 km, aber einfacher, da Loipen)

Skitouren am Grenzkamm zwischen Bayern und Böhmen
Donnerstag: Tetauer Wiesen - Vydra-Schlucht - Hammerbach
Je nach Schnee- und Wetterlage können wir direkt vom Quartier aus viele verschiedene Varianten gehen, großteils in Loipen - aber auch mit Querfeldein-Abstechern.
Zum Beispiel hoch zu den malerischen Wiesen um die ehemaligen Dörfer Tetau und Vychnitz und diese hinunter zur Vydra bei Antygl, von dort ein Stück am wohl meistbekannten Wanderweg entlang der Vydraschlucht bis zur romantischen Thurnerhütte (Mittagessen).
Zurück am malerischen Hammerbach wieder hoch zum Bergdorf Horska Kvilda / Innergefild (Kaffeepause?). Am Ende bleibt vielleicht noch Zeit für einen Querfeldein-Abstecher zum Bauernhaus-Idyll von Hinterantygl.
22 km. - Abkürzungs- & Umwegmöglichkeiten: 17 - 30 km.

Skitouren am Grenzkamm zwischen Bayern und Böhmen
Freitag: Moldauquelle - Alpenblick - Hochmoor am Pürstling
Zur Klause am Vogelsteinbach und von dort über den Schwarzenberg (1315 m, Fernblick zurück zu den Schachten und zum Arber) zur Moldauquelle. Ein zweiter Aufstieg über den Postberg (1308 m) nach Buchwald, wo uns Erinnerungsbilder an das ehemalige Dorf und eine Freiluftausstellung zum Eisernen Vorhang beeindrucken. Nur das alte Hotel Alpenblick durfte hier im Nationalpark auf seinen Ruinen neu aufgebaut werden und liegt ideal für unsere Mittags-Einkehr.
Am Rückweg ist ein Querfeldeinabstecher zur Reschbachklause und zum Gipfel des Siebensteinkopf (1263 m) möglich. Und für die ganz Fitten geht es am Ende auch noch zur Hochebene am Pürstling. (23 - 30 km)
Eine Kurzvariante geht vor dem Schwarzenberg-Aufstieg direkt ab zum Lusen-Blick und Hochmoor am Breznik (Pürstling). Der Rückweg ist dann ganz einfach 7 km abwärts im engen idyllischen Tal des Lusenbachs nach Modrava/Madern, das unsere Mitreisenden als "St. Moritz des Böhmerwaldes" bezeichnet haben. (Späte Mittagseinkehr) Danach noch 2 km hoch nach Philippshütten.
Insgesamt 18 km gemütliches Skiwandern in Loipen.

Skitouren am Grenzkamm zwischen Bayern und Böhmen
Samstag: In knapp 1 Stunde bringen wir Sie zum Bahnhof Zwiesel, spätestens 10.45 h sind sie dort.
Abfahrt der Waldbahn z.B. 10.59 h über Zwiesel nach Plattling.
Dort z.B. 11.58 h weiter mit ICE nach Nürnberg ...
oder 12.02 h  Regionalexpress nach München.

Reiseleitung:
Erwin Aschenbrenner

Skitouren am Grenzkamm zwischen Bayern und Böhmen
Anforderungen:
Die Grenzkammtour ist unsere Skiwanderreise, bei der wir oft nur mit einer Gruppe laufen. Es sollten sich alle 16 - 26 km Langlaufstrecke in hügeligem Gelände zutrauen. Bei 4 - 6 Stunden Gehzeit bedeuten die Strecken freilich ein recht gemütliches Tempo.

Leistungen:

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück
  • kompetente Begleitperson (ab 8 Mitreisende: 2)
  • Skilanglauf-Führungen
  • Transfers + Gepäcktransport
  • Eintritte, Kulturprogramm, alle Programm-Fahrten
  • ausführliches Karten- und Infomaterial

Termine 2017
04.03. - 11.03. Termin leider ausgebucht

Reisepreis: 580 €
EZ - Zuschlag: 130 €
Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Lusen-Blick

Termine 2017
04.03. - 11.03. Termin leider ausgebucht

Reisepreis: 580 €
EZ - Zuschlag: 130 €

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

 

Reise buchen Infoanforderung
Leistungen Technische Infos
AGBs Reiseversicherung
Seite drucken

Unser erstes Hotel:


Anfahrt mit dem eigenen Auto

Ihre Adresse:

 

Alle unsere Reisegebiete im Osten Mitteleuropas

 

Am Schachten

 

Aktuelle Schneehöhe, Schneebeschaffenheit
und Loipenpräparierung
am Bretterschachten

entnehmen Sie bitte der Seite HIER

 

Die Loipen am Bretterschachten sind mit dem Auto in 30 Min. erreichbar.

 

Wir gehen die ersten Tage Querfeldeintouren auf ähnliche Höhe
(bis 1300 hm) mit entsprechender Schneesicherheit. Loipengeher können aber z.B. den Bretterschachten (30 km Auerhahnloipe, Mittaghsplatzl) immer als Alternative nützen.
Auch im zweiten Teil der Reise sind unsere Touren und auch unser Quartier Hajenka auf 1100 hm.

 

Bayerwald

 

 

Skitouren am Grenzkamm zwischen Bayern und Böhmen

 

Pension Latschensee SkilanglaufUnser 1. Quartier: "Zum Latschensee"

 

Schachten Bergahorn im WinterSchachten-Bäume

Schachten Fichte im Winter

 

 

Skilanglauf Schachtenwanderung
Zwiesler-Winkel-Blick

 

Skilanglauf Pause am Schachtenhaus
Pause am Schachtenhaus

 

Skilanglauf
Unser 2. Quartier: Hajenka in Filipova HutDas ehemalige Forsthaus war schon vor fast 20 Jahren nicht nur beim Skilanglauf unser "authentisches" Stammquartier im Böhmerwald. 2015 ist es ganz neu renoviert worden, mit einer großen Glasfront mit Blick auf den Böhmerwald.
Ab Herbst 2016 hat es zudem einen Wellnessbereich und Sauna.


 

Skilanglaufen gemütlich
Am Hammerbach

 

Vydraschlucht
Vydraschlucht

 

Kurzurlaub schneesicher Skilanglaufen in Tschechien
Altes Bauernhaus Hinterantygl

 

Baum und Mensch im Schnee
Schneewald in Filipova Hut

 

 

Böhmerwald Winterdorf

 

 

Skilanglauf Loipe in Tschechien

 

 

Fotos zur Reise
(von Reiseleitern und Reisekunden)


Google

Skilanglauf: Grenzkamm Böhmerwald