Literarische Reisen für heutige Zeit

Liebe Reisegäste,

wir alle sind geschockt, dass das, was bisher so selbstverständlich war, nämlich über die Grenzen zu unseren Nachbarn zu reisen, plötzlich nicht mehr möglich ist. Wobei, so lange ist es noch gar nicht her, dass das geht. Wir haben es bloß schon vergessen.

Jedenfalls ist es im Moment nicht möglich. Wir mußten und wir werden wohl noch weitere Reisen absagen müssen. Damit wir uns nicht ganz aus den Augen verlieren, möchten wir mit Ihnen, mit Euch auf eine virtuell literarische Reise gehen. Tja, so werden es jetzt tatsächlich rein literarische Reisen. Wir möchten hier in Fortsetzungen Geschichten und Erzählungen aus unseren Reiseländern vorlesen. Das Ganze haben wir sehr spontan entschieden, es gibt keine Proben und auch die technischen Hilfsmittel sind sehr beschränkt.

Liebe Zuhörer unserer Literarischen Reisen, vielen Dank für Ihre positiven Rückmeldungen.

Gerne möchten wir Sie auch auf die Doppelinterviews des Kulturreferenten für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein mit jeweils einem deutschen und einem tschechischen Vertreter aus verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen DOPPELGEFRAGT aufmerksam machen. Folge Nr. 3 mit Katka Karl Brejchová & Mikuláš Zvánovec, Historiker und Reiseleiter im ersten Teil, und Viktoria Großmann, Redakteurin der Süddeutschen Zeitung & Bára Procházková, Journalistin und Moderatorin im zweiten Teil. Viel Spaß bei der Lektüre!



Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 58 – im letzten Teil dieser Reihe liest Katka Karl „Die Schur, 2. Teil“ von Bohumil Hrabal




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 57 – Arthur Schnabl liest „Die Schur, 1. Teil“ von Bohumil Hrabal




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 56 – Arthur Schnabl „Die geteilte Wohnung“ aus Bohumil Hrabals „Das Städtchen, in dem die Zeit stehenblieb“.




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 55 – Susanne Mai liest siebenbürgische Erzählung von Walter Friedrich Saidner.




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 54 – Katka Karl liest „Das Paradies“ von Josef Holub, Der Rote Nepomuk. Lob an den Sommer, warmes Wetter, Wiesen, Bächer und Freiheit der süßen Kindertage.




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 53 – Arthurs Schnabls Reise nach Waldhäuser in der „neuen“ Realität. Keine Sorge – die „alte Realität“ werden wir auf unseren Reisen wieder suchen und hoffentlich auch finden :-)!




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 52 – Gerd Burger liest Irena Březná




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 51 – Arthur Schnabl again on the Road! oder die erste Covid-Reise zu Blanka




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 50 – die Sage „Der versteinerte Drache“, über unseren Hausberg Hohenbogen im Bayerischen Wald. Erzählt von Heimatkundler Karl Heinrich Krämer aus Kötzting im Jahre 1965. Im Buch „Die schöne Waldlersprach“ von Michael Kollmer in Mundart und in Hochdeutsch mit aktuellen Bildern vom Hohenbogenwinkel von Rudi Simeth. Hier der Link zum Album.




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 49 – Ein kleiner Rollenwechsel bei den Literarischen Reisen II.: Monika Bichler liest Gedichte von und für Arthur Schnabl.




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 48 – Arthur Schnabl liest „Wo kommen die Wassertrompeter her“ von Fritz von Herzmanovsky-Orlando.




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 47 – mit allen Sinnen stellt Rudi Simeth unsere Reise im August vor: „Wald Atmen im Bayerischen Wald“

Mit dem Lied „Das Glück der Welt“ als Online Projekt untermalt. Mit der Melodie „Amazing grace“ auf der Orgel von St. Jakob in Cham – gespielt von Michael Neuberger und einem Lied der Musiklehrerin Angelika Bruckbauer aus Bodenmais – gesungen und online zusammengestellt von Rudi Simeth und mit Bildern einer schönen Radtour im aufblühenden Frühling. Dazwischen auch ein Froschkonzert auf der Drahtinsel in Nößwartling bei Arnschwang – auch ein mögliches Ziel der Wanderreise Anfang August. Dabei gibt es auf jeden Fall Naturbegegnungen, sowie Atem- und QiGong Übungen mit Rudi Simeth.



Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 46 – Ein Kulinarisches Spezial III: Die Grenzen sind offen, die Deckel auch… Lebensfreude steigt aus den Töpfen von Arthur Schnabl!




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 45 – Angela Kreuz und Katka Karl lesen „Libuše vom Vyšehrad“, Teil 2




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 44 – Angela Kreuz und Katka Karl lesen „Libuše vom Vyšehrad“, Teil 1




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 43 – Rudi Simeth führt uns zum Konzert der besonderen Art.




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 42 – Arthur Schnabl liest „Das Teuerste in Mitteleuropa“ von Ota Pavel




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 41 – Arthur Schnabl liest „Eine Sache wie das Impfen“ von Sigfried Lenz




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 40 – Andrej Bandlej nimmt uns auf eine Reise durch Slowenien, sein Land das wieder ein Stück freier ist.




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 39 – Rudi Simeth singt Lieder aus dem Böhmerwald. Das Lied „Weit, weit weg“ verstärkt die Sehnsucht nach der Ferne. Mitte Juni könnte ja dieser Wunsch wieder in Erfüllung gehen: „Tuif drinn im Böhmerwald“




Kulinarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 38 – Arthur Schnabl lässt uns unter seine Topfdeckel blicken… und kocht mit uns Kulajda.




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 37 – Arthur Schnabl liest ortsnah aus „Im Ring des Ossers“ von Hans Watzlik mit Alois Frisch, Angela Kreuz und deutsch-tschechischen Sprachanimation mit Katka Karl-Brejchová.




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 36 – Lenka Hubáčková liest Gedichte von Jiří Kolář aus dem Band „Das sprechende Bild“




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 35 – Arthur Schnabl liest „Die Fluchtversuche des Josef Kedlup“ von Ota Filip




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 34 – Ein kleiner Rollenwechsel: BmB-Kunden lesen für das BmB-Team. Andrea Brauckmann liest Texte, inspiriert durch unsere Reisen.




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 33 – Arthur Schnabl liest „Der Tisch“ von Pawel Huelle.




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 31 – Meister Gerd Burger begegnet dem Meister Jan Hus und liest aus seinem Werk.




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 30 – Erwin Aschenbrenner liest das schönste Gedicht über den Lamer Winkel von seinem Grundschul-Lehrer Hugo Pokorny: „Da Woid und d´Lam“.




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 29 – Arthur Schnabl liest „Die Zigarette“ von Italo Svevo.




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 28 – Arthur Schnabl liest „Der Schäfer des Seins“ von Jiří Kratochvil




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 27 – Gerd Burger rettet den Alltag durch die Gedichte von Barbara Krohn & Irena Brezna




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 26 – Lenka Hubáčková liest „Ratschläge für nervöse Zeitungsleser“ von Max Brod




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 25 – Arthur Schnabl liest „Paula und die Nudelsuppe“ von Arthur Schnabl




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 24 – ein Kulinarisches Spezial: Arthur Schnabl lässt uns unter seine Topfdeckel blicken




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 23 – Blanka Návratová liest „Der Weg zu uns“ von Jan Skácel




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 22 – Arthur Schnabl liest „Untergang einer Hausmeisterfamilie“ von Heimito von Doderer




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 21 – Erwin Aschenbrenner liest Eugen Oker. Heute ein besonderer Schmankerl über die Freuden und Tücken des bayerischen Pokers.




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 20 – Jiří Franc liest „Das Konzert“ von Ota Pavel




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 19 – Iwona Buczkowska liest aus „Masurische Geschichten“ von Sigfried Lenz




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 18 – Rudi Simeth nimmt uns heute auf eine literarische Reise durch seine Heimatsregion.




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 17 – Arthur Schnabl liest „Holzleuten“ von Jan Skácel




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 16 – Katka Karl liest aus dem Roman „Der rote Nepomuk“ von Josef Holub – Die Osterrauferei II.




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 15 – Susanna Gallersdörfer liest zwar nicht, zeigt uns aber eine wunderschöne Ostersitte, die sie von ihrer Oma gelernt hat. Nachmachen ausdrücklich gewünscht!




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 14 – Katka Karl liest aus dem Roman „Der rote Nepomuk“ von Josef Holub – Die Osterrauferei.




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 13 – Rudi Simeth nimmt uns heute auf eine ganz besondere Reise. Vertrauensvolle Glücksmomente




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 12 – Gerd Burger liest aus dem Gedichtband „Alltagsrettung“ von Barbara Krohn. Heute Alltagsrettung Nr. 21: „Den Freiraum suchen“




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 11 – Arthur Schnabl liest aus dem Prager Tryptichon von Johannes Urzidil




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 10 – Andrej Bandelj liest aus Srečko Kosovel und erzählt über das aktuelle Leben in Slowenien





Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 9 – Susanne Mai liest ein siebenbürgisches Märchen „Der Fuchs und der Wolf auf der Bauernhochzeit“




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 8 – Susanne Mai liest ein siebenbürgisches Märchen „Die Füchse, der Wolf und der Bär“




Literarische Reisen für heutige Zeit Nr. 7 – Arthur Schnabl liest Robert Musil „General Stumm in der Hofbibliothek“





Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 6: Karin Thomas Martin liest für Begegnung mit Böhmen Ballade „Kynast“ von Theodor Körner





Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 5: Jetzt darf man es nicht… aber bald, bestimmt ganz bald wieder, sie wird wieder kommen – die Zeit des Reisens! Mit Gerd Burger und Kurt Tucholskys Text „Die Kunst falsch zu reisen“ ist man/frau bestens für die kleinen Tücken des Reisens vorbereitet.





Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 4 – Erwin Aschenbrenner stellt Oberpfälzer Lyrik vor.




Literarische Reisen für heutige Zeit, Nr. 3 – Gerd Burger liest aus Barbara Krohn „Alltagsrettung“ und Harald Grill „Bairische Gedichte“





Literarische Reisen für heutige Zeit: Nr. 2 – Arthur Schnabl liest aus dem „Jahr des Gärtners“ von Karel Čapek.





Literarische Reisen für heutige Zeit: Nr. 1 – Arthur Schnabl liest „Weltende“ von Jan Skácel.





Bleiben Sie uns bitte treu.


Und vor allem: bleiben Sie gesund und munter!


Ihre Katka Karl Brejchova und BmB-Team

***


Karlsbrücke Prag

Wein und Kultur



Karlsbrücke Pragreisen


Kulturaustausch

Krumau Moldau

Radler

Riesengebirge

Polen Storch

Masuren Romantik

Ostsee Sonnenuntergang