Städtereise + Kulturwandern: Lemberg / Czernowitz / Stanislau  / Galizien / Ukraine / Lodomerien / Huzulen / Waldkarpaten

Galizien – auf dem Weg
zwischen Wien und Jerusalem

Kulturreise nach Ost-Galizien ins ehemalige Königreich Galizien und Lodomerien in die heutige Westukraine.

Klingt kompliziert? Das ist die Geschichte dieser Region auch: Armenier, Deutsche, Juden, Österreicher, Polen, Rumänen, Ruthenen, Russen, Türken, Ukrainer und Ungarn haben Galizien über die Jahrhunderte geprägt. Wir reisen in eine vielschichtige, vielsprachige, kontrastreiche, interessante und schöne Kulturlandschaft. Die Kiewer Rus gaben ihr den Namen, die Österreicher brachten sie nach Mitteleuropa, der Eiserne Vorhang verbarg sie – und wir entdecken sie wieder. Dies ist großteils eine Städtereise mit vielen Stadtspaziergängen – eine leichte Wanderung unternehmen wir am Freitag.  Reisebegleiterinnen: Karin Thomas Martin und Jola Graczyk

Schornsteinfeger-Nikolaus-Lemberg
Über Lembergs Dächern: Schornsteinfeger oder ein Nikolaus mit Zylinder?

Die Reise beginnt und endet in Lviv/Lemberg. *

Samstag: Wir kommen an
Treffpunkt 18 Uhr in unserem Jugendstilhotel im Zentrum Lembergs (3 Nächte). Abendessen und erste Altstadtrunde im früheren Leopolis – der Stadt „auf dem Weg zwischen Wien und Jerusalem…“ (Wolfram Büscher). Man spürt, dass sich in Lemberg und in den Städten der Westukraine Kultureinflüsse aus Ost und West vereinigt haben.

Stadtpanorama Lemberg
Stadtpanorama Lemberg

Sonntag: Lemberg entdecken
Hauptstadt Ostmitteleuropas – armenischer Handelsschwerpunkt – Zentrum Galiziens – neben Wien wichtigste Stadt der vor 100 Jahren untergegangenen K & K Monarchie. Jetzt wohnen in Lemberg 750 000 Einwohner. Die Stadt ist das dynamische wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Westukraine, mit vielen Studenten und unzähligen fantasievoll gestalteten Cafes und Kneipen. L’viv ist zudem touristisches Zentrum, vor allem viele Polen besuchen den Mittelpunkt des ehemaligen Ostpolens. Die Altstadt ist seit 1998 Weltkulturerbe
Aus der Begründung der Unesco: „Mit seiner städtischen Struktur und seiner Architektur ist Lemberg ein hervorragendes Beispiel der Verschmelzung von architektonischen und künstlerischen Traditionen Osteuropas mit denen von Italien und Deutschland. (…)  Die politische und wirtschaftliche Rolle von Lemberg zog eine Anzahl von ethnischen Gruppierungen mit unterschiedlichen kulturellen und religiösen Traditionen an, die unterschiedliche aber dennoch voneinander abhängige Gemeinschaften innerhalb der Stadt bildeten, die auch noch im modernen Stadtbild erkennbar sind“.
Wir besuchen das 1900 erbaute und im Originalzustand erhaltene Opernhaus.

Vielsprachiges Lemberg
Lemberg: seit Jahrhunderten vielsprachig

Montag: Noch mehr Lemberg entdecken
Stadtwanderung durch das Gründerzeitviertel Lembergs zum Lytschakiwski-Friedhof. Dieser ist nicht nur einer der schönsten Friedhöfe Europas, sondern ein eindrucksvoller Spiegel der wechselvollen Geschichte der Westukraine. Natürlich bleibt auch etwas Zeit für eigene Erkundungen.

Dienstag: Durch „Halbasien“ ins Buchenland nach Czernowitz
Unsere Busfahrt in die Bukowina, das Buchenland, führt uns über das Schloss Olesko. Hier wurde der polnische König Jan Sobieski, der Wien vor den Türken rettete, geboren. Brody, nordöstlichster Punkt des Habsburgerreiches und Grenzstadt zu Russland, war die Heimatstadt von Josef Roth. Nicht nur im „Radetzkymarsch“ ist diese entlegene Provinz Nährboden seiner Romane. Die Landschaft, die wir durchqueren, ist auch das „Halbasien“ von Karl Emil Franzos, der das Leben im jüdischen Stetl literarisch verewigt hat. Unser Hotel in Czernowitz (2 Nächte) liegt in der Nähe des nächsten Weltkulturerbes, des Metropolitenpalastes, der inzwischen die Universität beherbergt.

Czernowitz Universität
Czernowitz Universität

Mittwoch: Mehr Buchhandlungen als Bäckereien
Die vielen, meist jüdischen Dichterinnen und Dichter, die diese Universitätsstadt hervorbrachte, sind in Czernowitz noch immer gegenwärtig. Beim Streifzug durch die türkisch, jüdisch, habsburgisch und rumänisch geprägte Hauptstadt der Bukowina werden wir nur einige kennenlernen können: Rose Ausländer, Paul Celan, Alfred Gong, Selma Meerbaum-Eisinger, Gregor von Rezzori,… Doch genauso wichtig ist das Eintauchen in das quicklebendige Leben dieser wunderschönen Stadt.

Donnerstag: Vom Wunderrabbi zu den Huzulen
Beim Wunderrabbi von Sadagora bitten wir um schönes Wetter, damit sich die Waldkarparten von ihrer besten Seite zeigen können. In Kolomea bereitet uns das Museum für huzulische Kunst auf die Kultur dieser Volksgruppe vor. Außerdem besuchen wir eine Holzkirche – ebenfalls Weltkulturerbe. Abends erreichen wir das Tor zu den Waldkarparten: Yaremche.

Holzkirche in den Vorkapaten
Holzkirche in den Vorkapaten
Freitag: Erholung im Karparten-Nationalpark
Ausgangspunkt ist unser gemütliches Hotel am Fluss (2 Nächte): Es erwarten Sie: Wanderungen, Besuch des Wasserfall-Marktes, Lesungen, typisch huzulisches Essen und ein paar Überraschungen.

Samstag: Nicht nur die Stadt Ivan Frankos
Wir besuchen Ivano-Frankivsk, das ehemalige Stanislau. Auch diese Stadt hat eine aufregende Geschichte hinter sich – Jurij und Sofija Andruchovytsch haben sich davon literarisch inspirieren lassen. Für die letzte Nacht beziehen wir ein Hotel mit Aussicht über Lemberg – und feiern unseren Abschlussabend im „polnischen Lemberg“.

Sonntag:
Wer noch Zeit und Lust hat, kann mit uns nach dem Frühstück die griechisch-katholische St.-Georgs-Kathedrale in unmittelbarer Nähe des Hotels besuchen.  Abreise oder Verlängerung?
Achtung:  Für die Ukraine wird zwar kein Visum, jedoch ein mindestens ein Monat gültiger Reisepass und der Nachweis einer Auslandsreise-Krankenversicherung benötigt.

*) Möglichkeiten der An- und Rückreise:
– Nachtzug von Breslau, Krakau oder Warschau
– Zug von Krakau (Bahnkarte erst 1 Monat vor Reisebeginn buchbar)
– Direktflug von München, Wien, Berlin, Warschau / analog zurück **

**) Bitte beachten Sie zudem:
Falls Sie einen Rückflug mit Zwischenlandung in der EU buchen, sollten Sie möglichst mehr als eine Stunde Zeit zwischen Ankunft und erneutem Abflug haben. Beim Rückflug müssen Sie nämlich beim ersten EU-Flughafen nochmals erneut durch die Sicherheitskontrolle und das kann dauern. (Wer schon gebucht hat und wenig Umsteigezeit hat: geben Sie am besten vor dem Umstieg beim Bordpersonal Bescheid.)

Kneipen-Auto-Lemberg
Ein Kneipen-Auto über Lembergs Dächern

Reisebegleiter: Karin Thomas Martin und Jola Graczyk

Leistungen

  • 8 Übernachtungen mit Halbpension (Zi. mit Dusche/WC)
  • 2 kompetente und engagierte Begleitpersonen
  • Hotel in Yaremche Sauna und Schwimmbad
  • Transfer vom und zum Bahnhof oder Flughafen Lviv
  • alle Fahrten, Führungen, Eintritte laut Programm
  • fundiertes Karten-, Lese- und Infomaterial

Dies ist großteils eine Städtereise mit Stadtspaziergängen – eine leichte Wanderung unternehmen wir nur am Freitag.

 

 

Maximalzahl der Mitreisenden: 18 || Mindestteilnehmerzahl: 8

Bei gelbem Punkt („ noch wenige Plätze frei“) findet die Reise sicher statt.

Um Ihnen (und Reiseleitern und Hotels) Planungssicherheit zu geben, informieren wir Sie möglichst frühzeitig, sobald wir absehen, dass wir die Mindestzahl evtl. nicht erreichen. Meist wird dies 2-3 Monate vor Reisebeginn sein. Unsere letzte Rücktrittsmöglichkeit bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist 3 Wochen vor Reisebeginn.

 

Reisedaten:

Termine 2020
11.04. – 19./20.04. Termin leider ausgebucht
24.10. – 01.11. Es gibt noch freie Plätze

Reisepreis: 1320 €
EZ – Zuschlag: 220 €

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Reise buchen

InfoanforderungLeistungen
Technische InfosAGBs
ReiseversicherungSeite drucken

 

Reisedaten:

Termine 2020
11.04. – 19./20.04. Termin leider ausgebucht
24.10. – 01.11. Es gibt noch freie Plätze

Reisepreis: 1320 €
EZ – Zuschlag: 220 €

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Reise buchen

InfoanforderungLeistungen
Technische InfosAGBs
ReiseversicherungSeite drucken

Lembergs Schatten

Löwen-Schaukel
Löwen-Schaukel

Leopold Sacher
Leopold Sacher-Masoch

Cafe in Lemberg
Im Kaffeehaus

Lemberg Haus der Wissenschaft
Lüster im Haus der Wissenschaft

 

hotel lemberg krakau
Jugendstil-Hotel George

Oper in Lemberg

Oper in Lemberg

Ruine der Synagoge in Brody

 

Türdetail in Czernowitz
Türdetail in Czernowitz

Juedischer-Friedhof-Czernowitz
Jüdischer Friedhof in Czernowitz


Huzulen-Kunst

kirche lemberg

Karpaten
Karpaten – Prut

Iwano-Frankiwsk
Iwano-Frankiwsk

Sionnender Christus in Lemberg
Sinnender Christus

 

Karpaten
Felsenland in den Karpaten

Lemberg-Löwen
Lemberg-Löwen

<Googeln Sie z.B. Deutschlandradio, Lemberg, fernab-der-krise>

Galizienkarte
Galizien-Karte blühend