Winterreise |  Skilanglauf in Bayern |  Tschechien |  Österreich | Skilanglauf für Anfänger, Gemütliche & Fortgeschrittene

Im Dreiländereck des Böhmerwalds:
Haidelregion und Niemandsland (LB)

Eine natur- und kulturnahe Skilanglauftour mit Ausgangspunkt im kleinen Bayerwald-Grenzdorf Bischofsreut nahe dem Dreiländereck Bayern-Böhmen-Österreich. Das Dorf liegt 1000 m hoch und ging durch die Dorfgeschichten von Hermann Lenz in die Literatur ein. Vor der Haustüre ein Wanderer-Grenzübergang zu einer der schönsten, unberührtesten Niemandslandregionen im Böhmerwald.


Skilanglauf Bischofsreuth
Skilanglauf: Dreiländereck D/CZ/A

Das Grenzdorf Bischofsreut ist DER Ausgangspunkt für Anfänger wie für fortgeschrittene Skilangläufer, es ist der Ort im Bayerwald mit den meisten, variantenreichsten und schneesichersten Loipen – die strahlenförmig direkt von der Ortsmitte aus starten. Vom oberen Dorf (über 1000 hm) hat man bei klarem Wetter einen Blick bis zu den Alpen (Dachstein-Massiv), vom Gipfel des Hausbergs Haidl sieht man den Großteil der nördlichen Alpenkette. Während auf der bayerischen Seite die Loipen zu 80 % (sehr gut gespurte!) Forstwege durch den Wald sind, führen auf der böhmischen Seite die Loipen großteils durch verschneites Niemandsland, von Dorf zu Dorf über Wiesen und ehemalige Felder, wobei in vielen Orten nur noch Ruinen stehen.
Aber auch dort finden wir schöne Gasthäuser als Ziele.

Bis zu 5 ReiseleiterInnen begleiten Sie!
Bertl Rauch und Claudia Schmid kümmern sich um die Langlauf-Anfänger. Die ersten 2 Tage sind intensive Lern-Kurse, Sonntag auf der flachen Bahnloipe in Haidmühle und Montag dann schon auf der hügeligen Loipe am Haidel. Sodass möglichst viele am Dienstag oder spätestens am Donnerstag (Mittwoch ist Pausen- und Kulturtag) schon anspruchsvollere Tourenvarianten laufen können, mit Wolfgang, Erwin oder (gemütlicher und mit weiterer Schulung) mit Bertl. Claudia kann sich auf Wunsch Donnerstag und Freitag noch mit kurzen Lernkursen um technische Verfeinerung kümmern.

Erwin Aschenbrenner und Wolfgang Fröse begleiten die Langlaufkenner. Wolfgang die Loipengeher, die dann Do. + Fr. vielleicht auch mal etwas sportlicher gehen, Erwin die Gemütlicheren und gerne auch Querfeldeingeher und Landschaftsgenießer, falls gewünscht am Ende auch mal mit einer etwas abenteuerlicheren Tour z.B. am Grenzkamm des Dreisessel. Erwin begleitet die Hauptgruppe auch am Mittwoch mit dem Zug durch das Niemandsland und die Moldauauen ins Weltkulturerbe Krumau. Für Langlauffreaks, die auch am Mittwoch auf die Ski wollen, bietet Wolfgang gerne noch eine Sondertour an.

Am Dienstag ist zudem ein Ausflug durch das verschwundene Dorf Schönberg nach Böhmisch Röhren, da kommt DER Böhmerwäldler Egon Urmann dazu und erzählt von seiner tschechischen Heimat und dem alten und neuen Leben an der Grenze.

Die Region ist (nach dem Arber – siehe die Fortgeschrittenen-Touren dort im Jnauar und März) die schneesicherste im Bayer- und Böhmerwald. Selbst in schneearmen Wintern wie 2014 und 2018 fand die Lerngruppe jeden Tag noch Schneewiesen zum Üben und die Fortgeschrittenen-Gruppe konnte jeden Tag laufen, wenn auch teils nur auf den Bergkämmen, selbst gespurt oder mit Anfahrt nach Finsterau. In den letzten Jahren hatten wir meist perfekten Schnee – darauf hoffen wir auch wieder für die künftigen Jahre.

Unser Quartier ist ein Landgasthof und Familienbetrieb mit eigenen Tieren, die hier viel Freilauf haben. Die Menüs (großteil sind die Produkte vom Haus) gibts täglich für 8-12 Euro, gute kleine Speisen schon ab 5 €. Mindestens 3 mal in der Woche kostenlose Sauna. Abends gibt es unter anderem Bilder mit Musik und Lesung, und eine Gesprächsrunde mit dem böhmischen Goldwäscher und Geschichtenerzähler Egon Urmann.

Skilanglauf-Bayerwald-Schneekunst

Schneekunst unterwegs

Das Programm (variabel und flexibel nach Wetter, Laune …)

Sa.: Treffpunkt Bahnhof Passau um 16.45 h. Um 16.25 h ist Ankunft des ICE 27 aus Hamburg, Dortmund, Frankfurt, Nürnberg; 16.39 h kommt der Direktzug aus München an. Mit dem Charterbus fahren wir ca. 1 Std. bis zum Hotel in Bischofsreut. (Bei Zugverspätung: Sie bekommen die Handynummer des Reiseleiters.) Autos parken bei der Pension sicher. Aber evtl. sind für die Anfahrt Schneeketten nötig! Nach dem Abendessen: Einführungsabend.

So.: Niemandsland vor der Haustüre. Die Lerngruppen üben auf der flachen Bahnloipe in Haidmühle. Alle anderen gemächlich am Rande der Dörfer und am Grenzbach entlang über Wiesen und durch Wälder nach Haidmühle. Die Fitten laufen anspruchsvoller und hügelig, drüben über Marchhäuser/Mlaka zurück, die Gemütlichen gehen den leichten Weg auf bayrischer Seite. (15/18 km. – Mit vielen Möglichkeiten zum Abkürzen oder Verlängern.)

Mo.: Rundtour vorbei am (wegen seiner Höhenlage in den 60er-Jahren verlassenen) Bayerwald-Dorf Leopoldsreut (nur die Kirche und das Schulhaus stehen noch) und weiter am „Goldenen Steig“ und über den Hausberg Haidel (Großartiger Rundblick, bei Schönwetter bis zu den Alpen). – Spätes Mittagessen in Haidmühle. Zurück im Tal per Bus oder auf Skiern. (17-22 km) Die einfache Tour können vielleicht schon die besten der Lerngruppe gehen, die weniger Fitten sollten die Kurzvariante nach Leopoldsreut und zurück schaffen (14 km).

Skilanglauf-Lernkurs

Skilanglauf – Lernkurs

Di.: Egon Urmann, tschechisches Böhmerwald-Original und Zeitzeuge des Eisernen Vorhangs und der Grenzöffnung führt uns mit authentischen Erläuterungen und Erzählungen durch verschwundene Dörfer im eindrücklichen Niemandsland: Schönberg, Böhmisch Röhren … (10-20 km). Und Abends kommt Egon zum Erzählen ins Quartier. Seine Eltern „mussten bleiben“, weil sein Vater als Glasmacher unabkömmlich war für die böhmische Glasindustrie. Auch Egons eigene Geschichte „danach“ würde für viele Leben reichen. Sie spiegelt den Alltag und das tschechisch-deutsche Zusammenleben in der Nachkriegs-Zeit des Böhmerwaldes und sein eigenes Beispiel gibt Anlass zur Hoffnung auf ein gutes Miteinander zwischen Bayern und Böhmen.

Krumau Winter Reisen

Krumau im Winter

Mi.: Kulturfahrt per Zug, begleitet von Erwin, entlang dem Quellbach „Kalte Moldau“ durch die Moldauauen und über den Lipno-Stausee ins Weltkulturerbe Krumau, laut Unesco „Europas dichtestes Denkmalensemble nach Venedig“. Wir bekommen eine exquisite humorvolle Stadtführung mit Ivan Slavík, dem Vizedirektor des dortigen Bezirksmuseums.

Krumau Winterreise

Krumau im Winter

Für Langlauf-Freaks bietet Wolfgang gerne einen Ausflug an, z.B. zur berühmten malerischen Dreikönigsloipe zwischen Finsterau und Mauth.

Do.: Mit dem Bus über Firmiansreut zum Grenzübergang Finsterau. Grenzkammtour 23-27 km parallel zur Moldau, meist leicht bergab durch malerische Niemandsland-Dörfer, zu denen es viel zu erzählen gibt: Bucina / Buchwald (1200 m hoch, herrliche Rundsicht), Fürstenhut (1100 m), Stražny/Kuschwarda (850 m), Schnellenzipf (900 m). – Abholmöglichkeit von Schnellenzipf. Oder für die Gemütlichen eine Kurz-Variante auf der bayrischen Seite von Firmiansreut zurück mit Einkehr in Phillippsreut. (12 oder 17 km). Oder eine kurze, aber anspruchsvolle Traumtour selbst gespurt vom Dreisessel entlang der bayerisch-böhmischen Grenze zum Dreiländereck und entlang der österreichisch-böhmischen Grenze zum Plechy/Plöckenstein.

Skilanglauf-Bayerwald-Schneepause

Querfeldein am Dreiländereck

Fr.: Am technischen Wunderwerk des Böhmerwald, dem Schwarzenberger Schwemmkanal entlang ins schöne Dorf Jelení. Am Bärenweg bergab nach Cerný Kríž und per Moldaubahn hoch nach Haidmühle. (16 bzw. 22 km). Sehr portliche Läufer laufen alternativ vom Kanal zum Plöckensteinsee hoch (+5km, + 300 hm). Oder Genußtour hinab zu den sonnigen Auen der Moldau und zum tschechischen Wirtshaus-Original „Zum Deutschen“. Nachmittags durch die Auen zum Bahnhof an der Warmen Moldau, von da geht es mit der Moldaubahn entlang der kalten Moldau zurück. (17 km) – Sportliche Läufer können noch in Lenora beim Elternhaus von Egon Urmann vorbeischauen. Es liegt direkt am Zusammenfluß von Grasiger und Warmer Moldau. (24 km)

Skilanglauf-Bayerwald-Skitouren

Ausblicke genießen 🙂

Sa.: Nach dem Frühstück Charterbus nach Passau. Spätestens 11 h sind Sie am Bahnhof.
(In Passau sind Mittags Dom-, Orgel- und Stadtführungen möglich; bei Interesse organisieren wir für Sie.) Wer länger in der schönen Dreiflüssestadt bleiben will, buchen Sie eines der schönen Hotels dort. Touristinfo in Passau: 0851-955980.

Erwin-und-Freunde-Skipause

Erwin und Freunde bei einer Skipause

Skilanglauf für Anfänger, Gemütliche & Fortgeschrittene
Für jeden unserer Tagestourpläne arbeiten wir eine entsprechende Tourenanzeige mit Höhenskizze aus. Nach Anmeldung können Sie diese gerne per Mail anfordern und bekommen auf Wunsch noch genaue Erläuterungen. Natürlich bleibt der Tourenplan aber vor Ort nach Wetter, Schneelage und Teilnehmerwünschen flexibel.

Auf Wunsch schicken wir bei Anmeldung Skizzen für alle Tagestouren.

Reiseleitung: Erwin Aschenbrenner, Bertl Rauch, Egon Urmann, Wolfgang Froese, Claudia Schmid

Hier gehts zur Bildergalerie

Leistungen:

 

  • 7 Übernachtungen – mit Frühstück
  • kompetente Begleitpersonen (ab 11 Personen mind. 2)
  • Skilanglauf-Führungen (kleine Gruppen, Ø 8 Pers.)
  • zusätzlich Langlauflehrer für Lerngruppe
  • Transfers (insbes. vom/zum Ausgangsort/Bahnhof)
  • Eintritte, Kulturprogramm
  • alle Fahrten laut Programm
  • ausführliches Karten- und Infomaterial

Maximalzahl der Mitreisenden: 27 || Mindestzahl der Mitreisenden: 15

Sobald wir absehen können, dass wir die Mindestteilnehmerzahl 15 nicht erreichen, informieren wir Sie. Im Allgemeinen wird dies 2 Monate vor Reisebeginn sein.
Unsere letzte Rücktrittsmöglichkeit bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist 3 Wochen vor Reisebeginn.

Reisedaten:

Termine 2021
06.02. – 13.02. Es gibt noch freie Plätze

Reisepreis: 690 €
EZ – Zuschlag: 145 €

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Reise buchen

Infoanforderung Leistungen
Technische Infos AGBs
Reiseversicherung Seite drucken

Reisedaten:

Termine 2021
06.02. – 13.02. Es gibt noch freie Plätze

Reisepreis: 690 €
EZ – Zuschlag: 145 €

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Reise buchen

Infoanforderung Leistungen
Technische Infos AGBs
Reiseversicherung Seite drucken

 

Bertl Rauch

 

Skilanglauf mit Claudia

Claudia Schmid

 

Loipe-Schoenberg

Skilanglauf am Dreiländereck: Bayern – Böhmen – Österreich

 

Erwin Aschenbrenner

 

Wolfgang Reiseleiter Skilanglauf

Wolfgang Fröse

 

Skilanglauf-Freuden

Winterfreuden

Landschaft im Dreiländereck Bayern - Böhmen - Österreich

Verschneit 🙂

Winterreisen im Böhmerwald

Winterreisen im Böhmerwald

 

Skiwandern-Pause

Skiwandern-Pause

 

Glitzerschnee Skireisen
Skilanglauf am Dreiländereck
Bayern – Böhmen – Österreich

 

Schneereif Langlauf

Skilanglauf am Dreiländereck
Bayern – Böhmen – Österreich

Grenzschild-Bayern-im-Schnee

Grenzschild im Schnee

 

Egon in Krumau

Egon Urmann

 

Ivan-Winter-Krumau

Ivan Slavik

 

Winterwald

Winterwald

 

Landschaft im Dreiländereck: Deutschland - Tschechien - Österreich

Landschaft im Dreiländereck: Deutschland – Tschechien – Österreich

 

Skilanglauf-Freuen Bayerwald

Skilanglauf-Freuden im Bayerwald

 

Böhmische-Küche

Böhmische-Küche – Skilangläufer*innen Stärkung

 

Skitouren

Skitouren

 

Skilanglauf-Stimmung

Skilanglauf-Stimmung

 

Skiwandern-Bayerwald

Skiwandern im Bayerwald

 

Skilanglauf Bayern Tschechien Österreich

Diaserie zur Reise (von Reiseleitern und Reisekunden):


Skilanglauf: Dreiländereck D/CZ/A

 

Abendrot-Schnee-Nebel

Im Abendrot geht ein Skilanglauf zu Ende