Kroatien: Kulturreise, Städtereise, Rijeka, Kvarner Bucht, Krk, Cres, Losinj, Istrien, …

Der magische Duft vom wilden Rosmarin

Besonderer Anlass unserer Reise: 2020 wird Rijeka, die drittgrößte Stadt Kroatiens und wichtiger Hafen, ehemals schimmernde Perle der k.u.k.-Monarchie, zur Kulturhauptstadt Europas. Wir schauen uns dabei etwas andere Seiten eines der beliebtesten Badeurlaubsziele an und gehen der spannenden Kultur nach, die man hier neben Olivenöl und Badestrände entdecken kann.

Reisebegleiter: Andrej Bandelj

Programm:

Sa.: Anreise nach Rijeka. Treffpunkt: Bahnhof oder unsere Unterkunft (Genaueres im Anschreiben).

So.: Fiume – hier trafen sich die Welten. Beim Spaziergang durch die Altstadt entdecken wir das facettenreiche Stadtbild, geprägt durch die Mischung von römischen, kaiserlichköniglichen, italienischen, jugoslawischen und letztendlich auch kroatischen Einflüssen. Vom Delta des Rječina-Flusses führen uns die „Stufen von Trsat“ hinauf zur Festung. Von hier aus überblicken wir die gesamte Bucht von Rijeka. Am älteste Marienwahlfahrtsort Kroatiens könnten wir auch beichten.

Mo.: Rijeka 2020 – auf dem Weg in die moderne Zukunft. Am Vormittag möchten wir einen Vertreter der Organisation Rijeka 2020 treffen und in den Hafenhallen über verschiedene Projekte der Kulturhauptstadt reden: z.B. das Projekt „Slatko i slano“ zur Wiederbelebung der Stadtzone Riječina, Ausstellungen, Projekte, Festivals, Konzerte… Zum Zeitpunkt der Drucklegung war das konkrete Kulturprogramm noch nicht bekannt. Heute bleibt auch Zeit für individuelle Erkundung der Stadt übrig.

Di.: Das Land von Tausend und einer Insel. Die nächsten Tage werden wir in der Kvarner Bucht verbringen, per Schiff zwischen den Inseln kreuzen und deren Atmosphäre genießen. Unser erstes Ziel ist die seit 1980 durch die Krk-Brücke mit dem Festland verbundene Insel Krk. Die Gemeinde Vrbnik im Osten der bereits in vorgeschichtlicher und römischer Zeit besiedelten Insel und die Strände in Baska und Stara Baska gehören zum Sehenswertesten auf Krk. Später setzen wir unsere Reise mit Transfer auf die Insel Cres fort und gelangen am Ende des Inseltages zu unserer Übernachtung in Mali Losinj auf der Insel Losinj.

Mi: Malerische Landschaften mit überwältigenden Ausblicken. Auch wenn es sich lediglich um ein paar Quadratmeter handelt, streiten Cres und Krk darum, welche von ihnen die größte kroatische Insel ist. Cres ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Eine Vielfalt an Pflanzen- und Vogelarten, frei weidende Schafe. Aber auch kulturell gibt es viel zu entdecken: wir erkunden den malerischen Ort Lubenice bei einer Wanderung und entspannen am Strand. In der Sonne glitzernde Felsen und das kristallklare Meer mit seinen verschieden Blauschattierungen ergeben zusammen ein unvergessliches Bild.

Do.: Grünes Paradies in der Adria. Die Stadt Mali Losinj mit über 7.000 Einwohnern und ausgezeichneten klimatischen Bedingungen entwickelte sich zu einem der beliebtesten Urlaubsorte in der Kvarner Bucht. In den schmalen Gassen können wir dennoch die mediterrane Stille finden. Bei der Wanderung nach Veli Losinj entdecken wir versteckte Buchten und malerische Strände. Die Wahlfahrtskirche Sveti Ivan (steiler Fußweg) mit umwerfendem Ausblick auf die Adria gehört bestimmt zu den schönsten Kirchen Kroatiens.

Fr.: Grüne Lunge Istriens – Nationalpark Ucka. Heute verabschieden wir uns von den kroatischen Inseln und erreichen mit einer Fähre nach Brestova wieder das Festland. Die Fahrt entlang der Küste nach Opatija beschert uns malerisch schöne Meeresaussichten. Schon seit 1870 konnten die Wiener dank einer direkten Bahnverbindung das hiesige Kurleben genießen. Unser nächstes Ziel ist die Schlucht Vela Draga im Naturpark Ucka, entstanden durch Erosion des Kalksteingebirges. Nach einem Unterwegshalt zum Abendessen in einem gemütlichen Konobas gelangen wir schließlich nach Motovun. Hier verbringen wir die letzten drei Nächte.

Sa.: Neue Kunst – alte Fresken. Der Genius Loci des mittelalterlichen Städtchens Grožnjan zieht bis heute unzählige Künstler an, die hier ihre Kunstwerke in den steinigen Gassen anbieten. Auch hier gilt: im Sommer ein mit Touristen überlaufener Hitzekessel, in der ruhigen Vor- und Nachsaison ein stiller Romantikort. Oprtalj/Portole am Fluss Mirna ist ein Städtchen im Hinterland von Istrien. Bei einer Stadtbesichtigung können wir in mehreren katholischen Kirchen zahlreiche Fresken bewundern.

So.: Motovun – ein Städtchen wie aus dem Märchen. Motovun ist ein altes, von historischen Mauern umgebenes Städtchen. Durch seine Lage auf der Spitze eines 277 m hohen Berges hat man einen tollen Blick in das breite Mirna-Tal. Die Gassen mit Steinhäusern, Kunstgalerien und Cafés haben den alten venezianischen Charme. Am Nachmittag Wanderung in der Umgebung, wo grün noch grüner ist, als gewohnt.

Mo.: Rovinj und Heimreise ab Triest. Am Morgen geht es nach Rovinj. Nach kurzem Aufenthalt in der wunder-schönen Hafenstadt geht es weiter nach Triest, wo Sie um 20:48 Uhr den Nachtzug über Udine nach München nehmen können. (Ankunft München Hbf um 6:10 Uhr. (laut Fahrplan 2019)

Leistungen

– 9 Übernachtungen mit Halbpension (Zimmer mit Dusche/WC)

– kompetente und engagierte Begleitperson


– alle Transfers ab Rijeka und bis Triest

– ReferentInnen, Kulturprogramm, Eintritte, Führungen

– fundiertes Karten-, Lese- und Infomaterial

Reisebegleiterinnen: Andrej Bandelj


Maximalzahl der Mitreisenden: 18 || Mindestzahl der Mitreisenden: 7

Sobald wir absehen können, dass wir die Mindestteil-
nehmerzahl 7 nicht erreichen, informieren wir Sie. Im
Allgemeinen wird dies 2-3 Monate vor Reisebeginn sein.
 Unsere letzte Rücktrittsmöglichkeit bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist 3 Wochen vor Reisebeginn.

 

Reisedaten:

Termine 2020
18.04. – 27.04. Nur noch wenige Restplätze vorhanden
26.09. – 05.10. Nur noch wenige Restplätze vorhanden

Reisepreis: 1395 €
EZ – Zuschlag: 165 €

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Reise buchen

InfoanforderungLeistungen
Technische InfosAGBs
ReiseversicherungSeite drucken

 

Reisedaten:

Termine 2020
18.04. – 27.04. Nur noch wenige Restplätze vorhanden
26.09. – 05.10. Nur noch wenige Restplätze vorhanden

Reisepreis: 1395 €
EZ – Zuschlag: 165 €

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Reise buchen

InfoanforderungLeistungen
Technische InfosAGBs
ReiseversicherungSeite drucken

Die Fotos zu dieser Reise kommen demnächst.

Breslau Schaufenster