Architekturreise / Literaturreise / Musikreise / Kulturreise
in Osteuropa / Tschechien / Südmähren / Brünn

Ostern in Brünn
eine Städtereise in der Frühling

Traditionen werden in Mähren noch gern gelebt, auch in der Metropole Brünn, die berühmt ist für ihre klassische Architektur der Moderne. So liegt es nahe, das  Osterfest mit einer Kulturreise nach Brünn zu verbinden. Immer wieder hat sich die Stadt neu erfunden und ist dabei liebenswert geblieben. Sie schafft den schwierigen Seiltanz zwischen Moderne und Heiterkeit, Ratio und Gemüt, Kneipen und Bauhaus-Cafés. Eine spannende Kulturreise in die klassische Moderne: die Literatur Robert Musils, Milan Kunderas und Jan Skácels, die Musik von Leoš Janáček und die „weiße Moderne“ des Neuen Bauens. Eine Avantgarde, in der es sich gut leben lässt. Gerade an Ostern.

Blick von Villa Tugendhat auf Brünn

Blick von Villa Tugendhat auf Brünn

 

Ihre Reisebegleiter sind unser architekturbegeisterter Literaturkenner Arthur Schnabl und unsere Brünner Mähren-Expertin Blanka Návratová.

 

Programm:

Sa.: Anfahrt, Treffpunkt ca. 18.40h am Hauptbahnhof Brno. Genaues im Anschreiben.

So.: Mährische Metropole mit Augenmaß. Am Ostersonntag steht natürlich ein Kirchenbesuch an. Die gotische Kirche Maria Himmelfahrt ist ein schönes Beispiel böhmischer Kathedralenkunst. Dann erleben Sie zwischen Domhügel und Krautmarkt die verschiedenen Seiten der Stadt: Renaissance, Jugendstil und Bauhaus. Das neu gestaltete Beinhaus der Jakobskirche erzählt von Leben und Tod im alten Brünn. Abends mährische Musik und Osterbräuche.

Mo.: Große christliche und jüdische Kultur in Třebíč. Der Ostermontag wird in Mähren mit dem alten Brauch des Osterpeitschens begonnen. Dann machen wir einen Zug-Ausflug in das UNESCO-Städtchen Třebíč. Das erhaltene Ghetto lässt jüdisches Leben in vielen Aspekten sichtbar werden. Und eine großartige romanische Basilika wie St. Prokop würde hier auch niemand vermuten.

Di.: Volkskunst und Moderne – Musik und Architektur. Brünn bringt oft Altes und Neues zusammen. Auch Leoš Janáček verband Tradition und Moderne zu einer neuen Musiksprache. In seiner kleinen Villa erwartet uns eine amüsante Aufführung des „Schlauen Füchsleins“. Dann besuchen wir die Folklore-Villa des Jugendstil-Architekten Dušan Jurkovič. Und hören Geschichten des neuen tschechischen „Kafka“, Jiří Kratochvil.

Brünn - Spielberg und Dominikanerkirche

Brünn – Spielberg und Dominikanerkirche

 

Mi.: Brünner Geschichten – Literatur, Alltag und Romamuseum. Die Prosa Robert Musils und Milan Kunderas prägt die Stadt ebenso wie die Poesie Jan Skácels. Literatur zwischen Mietshäusern und Friedhof, wo wir bei Skácel eine Rose niederlegen. Dann mit der Tram in die „Cejl“, wo Kneipen und alte Fabriken das Milieu prägen. Das ehemalige Arbeiterviertel ist heute Zentrum der Brünner Romabevölkerung. Das einzigartige Roma-Museum versucht, uns diese fremdartige Kultur näherzubringen. Ein Muss ist aber auch der Besuch der faszinierenden Jugendstilkirche „Maria Empfängnis“.

Do.: Jüdisches Brünn zwischen Bauhaus und Thora. Juden waren entscheidend am Aufstieg der Metropole Brünn beteiligt: als Unternehmer und Künstler. Ihrem Schicksal gehen wir auf dem jüdischen Friedhof nach. Dann besuchen wir die Villen zweier wichtiger jüdischer Familien: die traditionelle Villa des Fabrikanten Alfred Löw-Beer und die berühmte Bauhaus- Villa seines Schwiegersohns Fritz Tugendhat. Obwohl nur 200m auseinander, liegen Welten zwischen ihnen. Mittagessen im eleganten Bauhaus-Café ERA.

Fr.: Frühstück und Heimfahrt. Zum Beispiel mit dem Direktzug stündlich nach Prag (2,5 Stunden) oder Wien (2 Stunden).

 

Wollen Sie vielleicht noch ein paar Tage in einer der schönsten Städte Europas anschließen?
Schauen Sie auf unsere Seite: Prag hautnah.

Leistungen

  • 6 Übernachtungen mit Frühstück
    (Zimmer mit Dusche/WC)
  • 2 kompetente Begleitpersonen
  • alle Fahrten laut Programm
  • Lese- und Gesprächsabende
  • Eintrittskarten Museen und Konzert-Abend
  • Karten-, Lese-, und Infomaterial

Reisebegleiter: Arthur Schnabl und Blanka Návratová

Maximalzahl der Mitreisenden: 17 || Mindestzahl der Mitreisenden: 7

Bei gelbem Punkt („ noch wenige Plätze frei“) findet die Reise sicher statt. Um Ihnen (und Reiseleitern und Hotels) Planungssicherheit zu geben, informieren wir Sie möglichst frühzeitig, sobald wir absehen, dass wir die Mindestzahl evtl. nicht erreichen. Meist wird dies 2-3 Monate vor Reisebeginn sein. Unsere letzte Rücktrittsmöglichkeit bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist 3 Wochen vor Reisebeginn.

Reisedaten:

Termine 2021
03.04. – 09.04. Es gibt noch freie Plätze

Reisepreis: 820 €
EZ – Zuschlag: 190 €

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Reise buchen

Infoanforderung Leistungen
Technische Infos AGBs
Reiseversicherung Seite drucken

Reisedaten:

Termine 2021
03.04. – 09.04. Es gibt noch freie Plätze

Reisepreis: 820 €
EZ – Zuschlag: 190 €

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Reise buchen

Infoanforderung Leistungen
Technische Infos AGBs
Reiseversicherung Seite drucken

Reiseleiter Arthur Schnabl

Reiseleiter Arthur Schnabl

 

Reiseleiterin Blanka Návratová

Reiseleiterin Blanka Návratová

 

Ostern - Weidenrute

Ostern – Weidenrute

 

Weidenruten flechten

Weidenruten flechten

 

Haus Hugo Haas

Haus Hugo Haas

 

Rathausturm und Moderne

Rathausturm und Moderne

 

Jugendstilhaus

Jugendstilhaus

 

Villa Löw Beer

Villa Löw Beer

 

Brünn - Altes Rathaus

Brünn – Altes Rathaus

 

Villa Tugendhat

Villa Tugendhat

 

Villa Tugendhat

 

Trebic Synagoge

Trebic Synagoge

 

Trebic Basilika

Trebic Basilika

 

Bier und Literatur

Bier und Literatur

 

Brünn Café Era 1927

Brünn Café Era 1927

 

Brünn - Augustinerkloster

Brünn – Augustinerkloster