Winterurlaub im Bayerischen Wald
| Schneeschuhwandern ist die einfache Alternative zu Langlaufski.

Schneeschuhwandern
im Bayerischen und Böhmischen Wald (SB)

Corona-Ergänzung: Leider können unsere wunderschönen Schneeschuwanderwochen aufgrund der aktuellen Lage nicht stattfinden. Wir möchten unseren Reisegästen eine Begegnung mit dem Bayerischen und Böhmischen Wald jedoch ermöglichen. Aus dem Grund bieten wir zu einem Zeitpunkt mit hoffentlich mehr Reisesicherheit eine Wanderwoche Rudis Heimat kennenlernen. Rudi nimmt uns zu den selben Wanderzielen wie bei den Schneeschuwanderungen. Auch der Grenzgipfel Čerchov (Schwarzkopf) wird – wenn es schon wieder möglich sein wird – erwandert.

Eine alte Fortbewegungsart wird neu entdeckt. Die Entwicklung leichter Schneeschuhe macht das „Wandern im Schnee“ ohne große Anstrengung möglich. So erlebt auch der Nicht-Skiläufer die besondere Faszination winterlicher Landschaftsidylle. Ein Naturerlebnis der besonderen Art! Es gibt kaum eine Landschaft die so ideal dafür geeignet ist wie der Bayerische Wald. Die Reisegruppender letzten Jahre waren jedenfalls begeistert. Einige haben sich gleich nochmals für dieselbe Reise angemeldet. Wir wandern zu den entlegenen Winter-Idyllen rings um den Lamer Winkel und kommen auf die schönsten Berggipfel und zu den gemütlichsten Brotzeitstuben im Bayerischen und Böhmischen Wald! Jede(r) mit etwas Kondition kann es.

Reisebegleiter ist Rudi Simeth. Ab 11 Personen hilft ihm an Einzeltagen eine 2. Reisebegleitung.

HIER ein Link zu den Schneeschuhwanderungen 2019 (mit viel Schnee!)

HIER ein Link zu Bildern der Januar-Reise 2016 (mit viel Schnee!)

HIER Bilder von den ersten Schneeschuh-Reisen mit Rudi Simeth.

Hier der Artikel Pilger Rudi in Viechtacher Zeitung, 11.01.2021

Zum Böhmischen Abend 2020 online hat uns Rudi einen Video-Gruß mit der herzlichen Einladung zu seinen Winterreisen geschickt und unsere Wanderlust nach dem Bayerischen Wald geweckt:

Ausgangspunkt ist das freundliche Landhotel Buchbergerhof  der Familie Stoiber im Weiler Thürnhofen, nahe Bad Kötzting. Die gute regionale Küche mit viel „Hausgemachtem“ und die Wohlfühloase mit Sauna und Infrarot verwöhnen Sie auch vor und nach den Wanderungen. (Wellness und Halbpension sind im Preis inklusive.)

Hotel Schneeschuh

Treffpunkt ist der Bahnhof Grafenwiesen. Es gibt drei Treffpunktzeiten, angepasst für die Anfahrt aus allen Richtungen, z.B. aus Ri. Hamburg, Stuttgart, Köln, Berlin, München … Zunächst 16.09 h oder 17.15 h.

Frühaufsteher auch von weiter her können bereits um 14.10 h in Grafenwiesen sein. Auch mit dem sehr preisgünstigen Servus-Ticket können Sie ab München um 10.43 h und mit dem Bayernticket ab Nürnberg um 11.43 h schon um 14.10 h in Grafenwiesen sein. Zu allen drei Ankunftszeiten werden Sie und Ihr Gepäck vom Bahnhof abgeholt. Zum Hotel sind es 1,6 km. Für die früh Angereisten bietet Rudi einen Panorama – Spaziergang ab Hotel an.

Autofahrer bitte vor 18 h direkt zum Hotel kommen.

Programm:

Viel hängt z.B. von Schneelage und Schneebeschaffenheit sowie von Wetter und Kondition der Gruppe ab. Wobei unterschiedliche Fitness sich beim anspruchsvollen Schneeschuhwandern durch Neuschnee gut ausgleichen lässt. Konditionsstarke können sich als Spurenmacher vorne austoben, die hinteren haben es sehr viel leichter.

Das Programm wird also flexibel sein je nach Schneelage, Wetter und Laune. Abwechslungsreiche Touren führen jedenfalls über Wiesen und Felder, durch dichte Wälder, vorbei an malerischen Bergdörfern, an Gutshöfen und Wallfahrtskapellen und zu den einsamen Berggipfeln Arber, Hoher Bogen, Osser, Kaitersberg, Haidstein und im Böhmischen der Cerchov. Es sind 6 „Tausender“, die sich auch im Winter gemächlich erwandern lassen. Aber nur, wenn man – wie wir – einen erfahrenen Begleiter dabei hat.

Das ist Rudi Simeth, gleichzeitig Sänger und Erzähler der schönsten Lieder und originellsten Geschichten des Bayerwaldes. Hier 2 Beispiele: Rudi mit Mundharmonika und Kaitersberg-Lied Schauen Sie auch auf Rudis Internetseite: www.waldaugen.de

Verleih von Schneeschuhen und Stöcken ist vor Ort möglich. Rudi verleiht selbst. Schneeschuhe 25 €, Stöcke 15 € für die Woche.

Anforderungen:
Nur ein wenig Wanderkondition, Schneeschuherfahrung ist nicht nötig, es lernt sich schnell.

Rückfahrt: Sie können z.B. die Züge ab 9.51 h oder 11.51 h nehmen. Natürlich werden Sie zum Bahnhof gebracht.

Reisebegleiter ist Rudi Simeth.

Ab 11 Personen hilft ihm an Einzeltagen eine 2. Reisebegleitung.

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Halbpension
    (Zimmer mit Dusche/WC)
  • engagierte & kompetente Begleitperson
  • alle Fahrten laut Programm
  • Wohlfühloase im Buchbergerhof
  • Karten- und Infomaterial

Maximalzahl der Mitreisenden: 15 || Mindestteilnehmerzahl: 5

Sobald wir absehen können, dass wir die Mindestteil
nehmerzahl von 5 nicht erreichen, informieren wir Sie. Im
Allgemeinen wird dies 2-3 Monate vor Reisebeginn sein. Unsere letzte Rücktrittsmöglichkeit bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist 3 Wochen vor Reisebeginn.

 

Reisedaten:

Termine 2021
30.01. – 06.02. | 670 € Termin leider ausgebucht
13.02. – 20.02. | 670 € Termin leider ausgebucht

EZ-Aufschläge s. Terminliste

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Reise buchen

InfoanforderungLeistungen
Technische InfosAGBs
ReiseversicherungSeite drucken

 

 

 

 

Reisedaten:

Termine 2021
30.01. – 06.02. | 670 € Termin leider ausgebucht
13.02. – 20.02. | 670 € Termin leider ausgebucht

EZ-Aufschläge s. Terminliste

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Reise buchen

InfoanforderungLeistungen
Technische InfosAGBs
ReiseversicherungSeite drucken

Rudi unterwegs mit den Schuhen

 

„Chinesische Mauer“ bei Waldmünchen

„Chinesische Mauer“ bei Waldmünchen

 

Das Licht in der Dunkelheit

 

Das offene Herz

 

Glaskreuz am Gibacht

Glaskreuz am Gibacht

 

Weite Ausblicke

 

Bäume im Winterschlaf

 

Schnee-Kobolde

Schnee-Kobolde

 

Spiele des Winters

 

Geheimnisvoller Auerhahnsteig

Geheimnisvoller Auerhahnsteig

 

Rudi geht zuversichtlich nicht nur durch den Winter

 

Winter macht glücklich!

 

Gruppenschatten

 

Unterwegs am Haidstein

Unterwegs am Haidstein

 

Schnee und Licht

 

Am „Grenzweg“ über den Schafbach

Am „Grenzweg“ über den Schafbach