Reisedaten:

Termine 2021
29.08. – 05.09. Nur noch wenige Restplätze vorhanden

Reisepreis: 975 €
EZ – Zuschlag: 155 €

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Reise buchen

InfoanforderungLeistungen
Technische InfosAGBs
ReiseversicherungSeite drucken
An der Havel

An der Havel

 

An der Havel

An der Havel

 

Potsdam - Park Sanssouci

Potsdam – Park Sanssouci

 

 

 

 

 

Potsdam | Friedrich der Große | Brandenburg | Theodor Fontane | Werder an der Havel | Havelland

Havelland neu entdecken

Die Residenzstadt der preußischen Könige, aber auch die Umgebung um die Stadt Potsdam hat sehr viel zu bieten. Nicht ohne Grund hat sich bei der Wahl seiner Niederlassung Friedrich der Große für Brandenburg entschieden. Die vielfältige Landschaft haben die Landschaftsmaler der Künstlerkolonie am Schwielowsee für sich entdeckt. Kaum ein anderer Schriftsteller ist so eng mit Brandenburg verbunden wie Theodor Fontane. Der herausragende Vertreter des poetischen Realismus in Deutschland machte nicht zuletzt mit den „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ die Reiseliteratur salonfähig.

Reisebegleiterinnen: Jola Graczyk

Programm:

So.: Anreise. Treffpunkt Hbf Brandenburg an der Havel um 16 Uhr. (Genaues im Anschreiben) Mit Bus ins Stadthotel „Am Brandenburger Dom“. Abendessen und kurzer Stadtspaziergang.

Mo.: Brandenburg – Ein Name macht Geschichte. Eine Stadtführung zeigt uns eine der ältesten Städte der Mark, die auch dem Land seinen Namen gegeben hat. Die alten Kirchen, das gotische Rathaus und der Steinerne Roland zeugen von ihrer einstigen Bedeutung. Wir besuchen auch die zauberhafte Dominsel mit der Peter und Paul Kirche. Auch die Sanierung der Havel, die mit ihren Armen und Kanälen die Stadt prägt, ist sehenswert. Am Abend ein Vortrag zu Theodor Fontane.

Di.: Potsdam – Der König baut eine Stadt. Mit der Bahn nach Potsdam, ins „Herz Preußens“. Bis heute ist zu spüren, wie es von den Hohenzollern geprägt wurde. Wir besuchen Schloss Sanssouci, spazieren im Park und genießen die Atmosphäre des Potsdamer Gesamtkunstwerks. Eine Stadtführung erzählt, wie aus dem Fischerdorf die berühmte Residenzstadt mit ihrem architektonischen Reichtum wurde. Am Abend Quartierwechsel. Im Dorf Ferch wartet der gepflegte Landgasthof „Haus am See“.

Mi.: Heiteres – Zwischen Caputh und Ferch gibt es bequeme Wanderwege entlang des Schwielowsees. In Caputh hatte Albert Einstein ein Sommerhaus. Am Templinsee liegt die von Lenné umgestaltete Parklandschaft und das barocke Lustschloss des Großen Kurfürsten. Nach einem Bummel in Caputh, das sich die heitere Atmosphäre eines Künstlerstädtchens bewahrt hat, essen wir dort gern zu Abend.

Do.: Potsdam – Deutsche Geschichte. Noch einmal Potsdam. Heute beschäftigt uns die jüngere Vergangenheit. Die „Konferenz von Potsdam“ hat die Geschichte Deutschlands seit 1945 bestimmt. Ihr Schauplatz, Schloss Cecillienhof und sein Park, bringen uns dieses Ereignis nahe. Ein Besuch in der Gedenkund Begegnungsstätte Leistikowstraße erinnert an die DDRGeschichte. Bei einer Kaffepause Gespräche mit Zeitzeugen der Wendezeit. Und mit kompetenten Frauen, die sich der Gegenwart annehmen.

Fr.: Ausspannen an der Havel – Dorf Ferch. Heute bleiben wir in Ferch. Wir besuchen das Museum der Havelländischen Malerkolonie und die älteste Dorfkirche in Havelland, die Fischerkirche. Bei einer Wanderung entdecken wir den Dorffriedhof und besuchen einen außergewöhnlichenLandschaftsgarten von Lenné. Zeit zum Ausspannen.

Sa.: Preußische Seenlandschaft – Zwischen Petzow und Werder. Wir erkundendie Seenlandschaft um die hübsche Stadt Werder. In Petzow stoßen wir auf Werke von Lenné und Karl-Friedrich Schinkel. Vom Kirchturm haben wir einen herrlichen Blick über die grandiose Seenlandschaft, in der, wie eine Teichrose, die hübsche Stadt Werder liegt. Nach einer bequemen Wanderung am Ufer des Glindowsees (flach, ca. 2 Stunden) bringt uns ein Schiff nach Werder, wo wir die nördlichsten Weinberge Deutschlands bestaunen. Am späten Abend kommen wir nach Ferch zurück.

So.: Noch ein gemeinsames Frühstück und unsere Zeit im Havelland geht zu Ende. Für Zugfahrer geht es mit dem öffentlichem Bus nach Potsdam, von hier aus gibt es weitere Verbindungen.

Reisebegleiterinnen: Jola Graczyk

Zum Böhmischen Abend 2020 online hat uns Jola einen Gruß aus ihren neuen Heimat Werder an der Havel geschickt und uns viel Zuversicht für die nächste Zeit gewünscht.


 

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Halbpension
    (alle Zimmer mit Dusche/WC)
  • engagierte und kompetente Reisebegleitung
  • Wanderführungen, Lesungen, Eintrittskarten
  • Ausführliches Karten-, Lese- und Infomaterial

Maximalzahl der Mitreisenden: 18 || Mindestteilnehmerzahl 6

 

Bei gelbem Punkt (d.h. „nur noch wenige Plätze frei“) rechts neben Reisetermin findet die Reise sicher statt. Um Ihnen (und Reiseleitern und Hotels) Planungssicherheit zu geben, informieren wir Sie möglichst frühzeitig, sobald wir absehen, dass wir die Mindestzahl evtl. nicht erreichen. Meist wird dies 2-3 Monate vor Reisebeginn sein. Unsere letzte Rücktrittsmöglichkeit bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist 3 Wochen vor Reisebeginn.

Reisedaten:

Termine 2021
29.08. – 05.09. Nur noch wenige Restplätze vorhanden

Reisepreis: 975 €
EZ – Zuschlag: 155 €

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Reise buchen

InfoanforderungLeistungen
Technische InfosAGBs
ReiseversicherungSeite drucken