Architekturreise / Literaturreise / Musikreise / Kulturreise
in Osteuropa / Tschechien / Südmähren / Brünn / Janacek-Festival / Mährische Musik

Brünner Herbst: Der Klang der zweiten Geige

Zugegeben: im Konzert der tschechischen Städte spielt Brünn die zweite Geige hinter Prag. Aber was ist das für eine Geige! Sie ist älter und gleichzeitig moderner als die der Hauptstadt. Sie klingt wärmer und rauher, sie verbindet Volksmusik und Avantgarde. So wie Leos Janácek, der hier einen neuen musikalischen Ton fand. Alle zwei Jahre findet im Herbst das Janáček- Festival statt. Daher bieten wir eine Herbstreise in diese lebensfrohe Stadt an, bei der Musik, Wein und Poesie im Mittelpunkt stehen. Eine Reise für alle Sinne. Wo immer möglich beziehen wir die Konzerte des Festival-Programms mit ein.

Ihre Reisebegleiter sind unser musikbegeisterter Literaturkenner Arthur Schnabl und unsere Brünner Mähren-Expertin Blanka Návratová.

Eine einmalige Reise!

Diese Reise wird es nur einmal geben! Nur alle zwei Jahre findet das „Janáček-Festival“ in Brünn statt. (Dieses Jahr wurde das Festival mit dem Oscar der Musikwelt, dem international opera award, ausgezeichnet). Deshalb bieten wir eine einmalige Herbstreise in diese interessante und lebensfrohe Stadt an, bei der Musik, Wein und Poesie im Mittelpunkt stehen. Aus dem umfangreichen Festival-Programm haben wir einen tollen Ausschnitt gewählt: die Janáček-Oper „Osud“ / „Schicksal“ in der Inszenierung des international gefeierten Regisseurs Robert Carsen und die faszinierende „Glagolitische Messe“. Auch die Orte, an denen gespielt wird, sind attraktiv: das elegante „Janáček-Theater“ und die gotische Basilika „Maria Himmelfahrt“ in Alt-Brünn.


Liebe Reisegäste, um die begehrten Tickets zu kaufen, müssen wir so schnell wie möglich wissen, wer Interesse hat. Schreiben Sie uns also möglichst bald, damit wir „einkaufen können“. Beide Veranstaltungen sind im Preis enthalten!!

 

Für alle, die noch andere Musikveranstaltungen besuchen möchten, hier das weitere Programm des Festivals und die entsprechende Website, wo Sie die Eintrittskarten buchen können. http://janacek-brno.cz/de/vstupenky/

 

Vorschläge (Die Konzerte können aber eventuell mit unserem Reiseprogramm kollidieren!)
11.10., 11.00 Uhr: Pavel Haas Quartett mit Werken von Janáček, Martinů und Dvořák
11.10.,15.00 Uhr: Villa Tugendhat: Liederrecital Janáček, Debussy, Mahler)
13.10., 19.00 Uhr: Janáček-Klavierabend (Im Nebel, Auf verwunschenen Pfaden) (Könnte aber mit unserem Ausflug in die Weinregion kollidieren!)
16.10. Abschlusskonzert: Bamberger Symphoniker (J. Hruša) mit Janáček und Richard Strauß (Abreisetag!! Eventuell Verlängerung)

 

 

Programm:

Sa: Anreise – Quartier im altehrwürdigen Hotel Slavia. Über Prag oder Wien gibt es bequeme Zugverbindungen. Treffpunkt Brno-Hbf, 18.00 (Genaues im Anschreiben!!)

So.: Die Sprache der Architektur – Jugendstil und Weiße Moderne. „Architektur funktioniert wie eine Sprache“, schrieb der Schöpfer der Villa Tugendhat, Mies van der Rohe. Die Brünner Architektur redet tatsächlich. Wie die Musik Leoš Janáčeks signalisiert auch ihr eleganter weißer Funktionalismus eine Zeitenwende. Eine Exkursion zwischen altdeutscher Turnhalle, österreichischer Jugendstilkirche und tschechischem Funktionalismus.

Mo.: Auf der Fährte des schlauen Füchsleins – Die mährische Schweiz. In den lichten Karstwäldern bei Brünn hat der Schriftsteller Rudolf Těsnohlídek die Geschichte vom „Schlauen Füchslein“ gehört. Auf seiner Fährte wandern wir vom hübschen Dörfchen Bílovice durch einen besonders schönen Teil des mährischen Karstes und erfahren, was es mit den „Naturlauten“ bei Janáček auf sich hat. (8 km, leichte Anstiege)

Di.: „Musik wie das Leben“ – Leoš Janáčeks Brünn. Die UNESCO hat Brünn zur „Stadt der Musik“ ernannt. Janáček und seine Schüler erprobten hier eine neue Musiksprache. Gerade wird die Komponistin Vítězslava Kaprálová wiederentdeckt, deren Leben ebenso ungewöhnlich war wie ihre Musik. Wir besuchen Janáček´s wichtigste Brünner Stationen, so auch das Augustinerkloster von Gregor Mendel. Und ein versteckter Friedhof und eine alte Ziegelbrenner-Kolonie werden vergessene Geschichten erzählen.

Die Türme von Brünn: Dom, Jakobskirche und Festung Spielberg

Die Türme von Brünn: Dom, Jakobskirche und Festung Spielberg

Mi.: „wovon der Wein duftet“ – Wanderung durch die Pálava. Südlich von Brünn beginnt das mährische Weingebiet, das eng verwandt ist mit dem österreichischen Weinviertel. Wir wandern durch die Pálava-Hügel, den schönsten Teil dieser Region, zu unserem Winzerfreund Svatopluk, dessen Wein auch literarisch funkelt. Ein unvergesslicher Nachmittag mit Wein und Poesie. (6 km, mittlere An- und Abstiege)

 

Do.: „Was für ein Theater!“ (Thomas Alva Edison). Der Krautmarkt ist die Bühne Brünns. In der Reduta trat Mozart auf, im Fanal-Palais spielt das Avantgarde-Theater „Husa na provázku“. Und das ehemalige deutsche Stadttheater war ein wichtiges Sprungbrett für Leo Slezak, Maria Jeritza, Adele Sandrock etc. Eine spannende Führung durch dieses Traditionshaus. Am Abend klingt unsere Reise in der Kloster-Weinstube mit Wein und mährischer Musik aus. Denn in Brünn ist die Liebe zwischen Wein, Musik und Poesie immer besonders fruchtbar gewesen.

Fr.: Heimfahrt oder Verlängern. Wir helfen gerne, Bestpreis können wir aber nicht garantieren.

 

 

Wollen Sie vielleicht noch ein paar Tage in einer der schönsten Städte Europas anschließen? Schauen Sie auf unsere Seite: Prag hautnah.

Reisebegleiter: Arthur Schnabl und Blanka Návratová
Siehe auch die LiterArthurHommage in der TAZ, 20.4.2014

Am 23.01.2014 erschien in der FAZ ein Artikel von Reiseleiter Arthur Schnabl zu Brünn: „Die Verführungen einer Namenlosen.“

Hier ein 18-Min.-Audio des Deutschlandfunk vom 9.10. 2016 zur Brünner Reise, von Franz Lerchenmüller.

 

Leistungen

  • 6 Übernachtungen mit Frühstück
    (Zimmer mit Dusche/WC)
  • 2 kompetente Begleitpersonen
  • 2 Festival-Konzerte nach Programmangebot
  • alle Fahrtenzwischen in und um Brünn
  • Lese- und Gesprächsabende
  • Eintrittskarten
     
  • Karten-, Lese-, und Infomaterial

Maximalzahl der Mitreisenden: 17 || Mindestteilnehmerzahl: 7

Bei gelbem Punkt („ noch wenige Plätze frei“) findet die Reise sicher statt.
Um Ihnen (und Reiseleitern und Hotels) Planungssicherheit zu geben, informieren wir Sie möglichst frühzeitig, sobald wir absehen, dass wir die Mindestzahl evtl. nicht erreichen. Meist wird dies 2-3 Monate vor Reisebeginn sein. Unsere letzte Rücktrittsmöglichkeit bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist 3 Wochen vor Reisebeginn.

Reisedaten:

Termine 2020
10.10. – 16.10. Termin leider ausgebucht

Reisepreis: 790 €
EZ – Zuschlag: 160 €

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Reise buchen

Infoanforderung Leistungen
Technische Infos AGBs
Reiseversicherung Seite drucken

 

Reisedaten:

Termine 2020
10.10. – 16.10. Termin leider ausgebucht

Reisepreis: 790 €
EZ – Zuschlag: 160 €

Frei = Frei Restplätze = Restplätze Ausgebucht = Ausgebucht

Reise buchen

Infoanforderung Leistungen
Technische Infos AGBs
Reiseversicherung Seite drucken

Um sich eine Satelliten-Karte
(mit Bildern des 1. Quartiers: Hotel SLAVIA****, Solniční 17, 60200 Brno) anzeigen zu lassen, klicken Sie bitte HIER

Anfahrt mit dem eigenen Auto

Ihre Adresse:

Die Sprache des Wassers: Moderne Wasserspiele vor dem Janacek-Theater.

Die Sprache des Wassers: Moderne Wasserspiele vor dem Janacek-Theater.

Neugestaltung der Platzes vor dem eleganten Janacek-Theater. Lebensfreude für alle.

Neugestaltung der Platzes vor dem eleganten Janacek-Theater. Lebensfreude für alle.

Die Kirche der "Unbefleckten Empfängis der Jungfrau Maria" des Otto-Wagner-Schülers Franz Holik ist ein architektonisches Jugendstil-Juwel ersten Ranges

Die Kirche der „Unbefleckten Empfängis der Jungfrau Maria“ des Otto-Wagner-Schülers Franz Holik ist ein architektonisches Jugendstil-Juwel ersten Ranges.

Die Villa Münz. Ein Parade-Beispiel für das "Weiße Brünn".

Die Villa Münz. Ein Parade-Beispiel für das „Weiße Brünn“.

Floraler Jugendstil als Kontrast zum funktionalistischen Brünn

Floraler Jugendstil als Kontrast zum funktionalistischen Brünn

Der Mährische Karst ist die Heimat das "Schlauen Füchsleins". Im Herbst ist diese Landschaft besonders zauberhaft.

Der Mährische Karst ist die Heimat das „Schlauen Füchsleins“. Im Herbst ist diese Landschaft besonders zauberhaft.

Die kleine Villa von Leos Janacek ist heute ein liebenswertes Museum.

Die kleine Villa von Leos Janacek ist heute ein liebenswertes Museum.

Die größte Kostbarkeit: der Originalflügel von Leos Janacek.

Die größte Kostbarkeit: der Originalflügel von Leos Janacek.

Eine hochbegabte Frau in einer Männerdomäne: die Dirigentin und Komponistin Vitezslava Kapralova

Eine hochbegabte Frau in einer Männerdomäne: die Dirigentin und Komponistin Vitezslava Kaprálová

"Privataufführung" von Jenufa im Underground-Theater durch unsere Gäste

„Privataufführung“ von Jenufa im Underground-Theater durch unsere Gäste

Unser "Gäste-Ensemble" erntet den verdienten Applaus.

Unser „Gäste-Ensemble“ erntet den verdienten Applaus.

Die Pálava: ein zauberhaftes Wander- und Weingebiet.

Die Pálava: ein zauberhaftes Wander- und Weingebiet.

"wovon der Wein duftet": Poesie und Wein

„wovon der Wein duftet“: Poesie und Wein

Clown und Engel: Fresko am Theater "Husa na Prováska".

Clown und Engel: Fresko am „Theater Husa na Prováska“.

Mährische Volksmusik in der Weinstube des alten Franziskanerklosters.

Mährische Volksmusik in der Weinstube des alten Franziskanerklosters-

Auch Leos Janacek war ein großer Freund des mährischen Weins.

Auch Leos Janacek war ein großer Freund des mährischen Weins.